Go-Krefeld - Aktuell

Neues Zeitalter im Europäischen Club-Eishockey:

„Champions Hockey League“ startet im August 2014:
Deutsche Gründungs-Clubs sind Mannheim, Berlin, Ingolstadt und Krefeld / DEL-GeschäftsführerTripcke und Eisbären-Manager Lee im Verwaltungsrat

ZÜRICH – Die neu organisierte „Champions Hockey League“ (CHL) nimmt konkrete Formen an und wird erstmals zur Saison 2014/15 an den Start gehen. Auf die letzten Formalien einigte sich nun die CHL-Gründungsgesellschaft mit Sitz in Zürich, bestehend aus den europäischen Spitzen-Clubs (63%), den sechs Gründungs-Ligen (25%) sowie dem Eishockey-Weltverband IIHF (12%). In der ersten CHL-Saison werden demnach 40 europäische Spitzen-Clubs den „Champions Hockey League“-Sieger ausspielen. Starten wird der Wettbewerb im August kommenden Jahres, der Gewinner wird im Februar 2015 ermittelt. Teilnahmeberechtigt sind jeweils die amtierenden Landesmeister der Gründungsligen aus Schweden, Finnland, Österreich, der Schweiz, der Tschechischen Republik und Deutschland.

Weiterlesen...

Krefelder Autorin Ulrike Renk liest in der Mediothek

Die Krefelder Autorin Ulrike Renk liest am Donnerstag, 12. Dezember, um 20 Uhr in der Mediothek Krefeld, Theaterplatz 2, aus ihrem Buch „Die Australierin" vor.

In ihrer Heimat Hamburg hat die Liebe der Werftbesitzertochter Emilie keine Zukunft. Als ihre Beziehung zu Kapitän Lessing auffliegt, sieht das Paar nur einen Ausweg: die Auswanderung nach Australien. Der Eintritt beträgt sieben Euro.

HSG Krefeld verschafft sich mit zweitem Heimsieg in Folge etwas Luft im Abstiegskampf

Mit einem verdienten 29:27 (15:15) Heimerfolg gegen die SG Schalksmühle-Halver sprangen die Krefelder auf den achten Tabellenplatz.

Wie in der Vorwoche war die Abwehr im Verbund mit Schlussmann Philipp Ruch der Garant für den Sieg der HSG. Das Spiel begann mit rund 20 Minuten Verspätung, da der Gästebus in einer Vollsperrung hängen geblieben war. Aber aufgrund des guten Verhältnisses der beiden Trainer Mathias Grasediek und Olaf Mast einigte man sich schnell und gab den Gästen die notwendige Vorbereitungszeit. Zunächst wog das Spiel hin und her bevor sich die SG Mitte der ersten Hälfte mit drei Toren absetzen konnte. Die HSG schlug zurück und ging ihrerseits kurz vor dem Wechsel mit zwei Treffern in Front, bevor die Westfalen erneut konterten. Auch bis Mitte des zweiten Durchgangs konnte sich kein Team entscheidend absetzen, bevor der bis dahin eher unglücklich agierende HSG-Rückraumspieler Stephan Pletz mit drei Toren in Folge in der 52. Minute auf 27:23 stellte.

Weiterlesen...

Gartenstadts Damen bleiben unbesiegt

In der ungeliebten Glockenspitzhalle gewinnt der SSV mit 31:28 (18:15) gegen Süchteln.

In ungewohnter Umgebung und vor ungewohnt kleiner Kulisse spielten die Damen gemäß dem Motto „Dienst nach Vorschrift“ Ihren Streifen runter. Es war nicht wirklich ein schönes Spiel. Doch auch wenn Spielverlauf und Ergebnis knapp erscheinen, so war das Spiel aber immer in der Hand der SSV-Damen. Zwar haben es die Gartenstädterinnen nie geschafft, sich entscheidend abzusetzen, doch konnten die Süchtelnerinnen stets auf Distanz gehalten werden. Abermals war es das Auslassen klarer Chancen, was zu bemängeln war. Aus gut vorgetragenen Angriffen brachten sich die Damen in aussichtsreiche Positionen und trafen dann dass Tor zu oft nicht.

Weiterlesen...

5:2 (1:2, 3:0,1:0) gegen Iserlohn – Pinguine drehen 0:2 Rückstand

Zum Spiel am Sonntagabend waren nicht nur die Iserlohn Roosters, sondern auch TV-Sender Servus TV zum Livespiel des Tages zu Gast im KönigPALAST.

Vor 4.227 Zuschauern waren die Pinguine darauf bedacht, gegen die Sauerländer die Punkte zurück zu holen, die man am Freitag unglücklich in Wolfsburg liegengelassen hatte. Weiterhin nicht mit von der Partie waren dabei Fischer, Voakes, Vasiljevs, Robar und Klöpper. Im Tor vertraute Rick Adduono an diesem Abend auf Tomás Duba. Die vierte Reihe wurde, wie schon am Freitag, von Manuel Todam aus dem DNL-Team komplettiert. Der Gast war darauf bedacht, die Niederlage der Augsburger Panther in Hamburg am Nachmittag auszunutzen, um sich auf vier Punkte an Platz 10 heran zu schieben und so Tuchfühlung zu den Playoffrängen aufzunehmen. Das Spiel begann denkbar undankbar für die Schwarz-Gelben, denn bereits nach 94 Sekunden durften die Gäste jubeln.

Weiterlesen...

3:4 (2:0, 0:2, 1:2) in Wolfsburg. Pinguine scheitern an starkem Powerplay der Gastgeber

Für die Krefeld Pinguine stand am Freitagabend Wiedergutmachung auf dem Programm, denn natürlich wollte die Truppe die Scharte der derben 3:7-Heimniederlage gegen Nürnberg auswetzen.

Die Voraussetzungen dafür waren allerdings nicht gut, denn mit Vasiljevs, Fischer, Robar, Voakes und dem erkrankten Klöpper fielen gleich 5 Stammkräfte aus. Dennoch aber brachte Rick Adduono immer noch ein gutes Team mit in die Autostadt. Im Tor begann Tomás Duba, nachdem der Trainer sich unter der Woche dahingehend geäußert hatte, seinen Spielrhythmus aufrecht erhalten zu wollen. Vor 1.988 Zuschauern in Wolfsburg ging es auch darum, einen direkten Konkurrenten in der Tabelle auf Distanz zu halten. Entsprechend aggressiv gingen die Schwarz-Gelben zur Sache und zeigten gleich flüssige Kombinationen. Und so zwang man die Gastgeber gleich in der zweiten Minute zur ersten Strafe.

Weiterlesen...

Name für Neugestaltung Haltestelle Ostwall/Rheinstraße: "Baustelle UdU"

Bislang musste die „Neugestaltung der Haltestelle Rheinstraße auf dem Ostwall" immer umständlich umschrieben werden, um sie von den zahlreichen anderen Bauprojekten in der Innenstadt unterscheiden zu können.

Deshalb hatte die Krefelder Werbegemeinschaft in Zusammenarbeit mit dem City-Management der Stadt Krefeld zu einem Namenswettbewerb aufgerufen. Gesucht war ein Name, der das Projekt auf dem Ostwall positiv beschreibt und so zum Synonym für diese zentrale Baumaßnahme wird. Mehrere hundert Vorschläge gingen ein, aus denen eine Jury nun den Gewinner ermittelt hat: „Baustelle UdU".

Weiterlesen...

Der KönigPALAST öffnet seine Türen

Samstag, 07. Dezember 2013 12.00 Uhr – 16.00 Uhr im KönigPALAST Krefeld, Westparkstraße 111, Krefeld.

Am 07.12.2013 ist es endlich soweit, der KönigPALAST öffnet seine Türen für Euch. An diesem Tag könnt Ihr mit Euren Freunden dort eislaufen, wo sonst die Krefeld Pinguine auf Torjagd gehen. Für die Eltern und alle Eisläufer, die sich außerdem für den KönigPALAST interessieren, werden kostenlose Führungen durch die Halle und Katakomben angeboten. Samstag, 07. Dezember 2013 12.00 Uhr – 16.00 Uhr im KönigPALAST Krefeld, Westparkstraße 111, Krefeld.

Eintrittskarten an der Tageskasse: Kinder bis 6 Jahre Eintritt frei - Kinder 7 – 15 Jahre: 2,50 Euro - Ab 16 Jahre und Erwachsene: 4,00 Euro

Seite 1252 von 1279

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top