Go-Krefeld - Aktuell

Kresch-Theater zeigt: „Lügen lernen oder Schauspieler sein"

Das Stück „Lügen lernen oder Schauspieler sein" zeigt das Kresch-Theater am Mittwoch, 13. März, um 19 Uhr auf der Studiobühne II der Fabrik Heeder, Virchowstraße 130.

Wie geht das, Schauspieler sein? Wie wird man Schauspieler? Mit Witz und Verstand erzählen und spielen sich Laura Thomas und Angelo Enghausen-Micalea durch ein wildes Tutorial, das vor den Augen der Zuschauer entsteht.  Der Eintritt kostet zehn Euro, ermäßigt vier Euro und für Schülergruppen ab zehn Personen drei Euro pro Person. Karten können telefonisch unter 02151 862626, per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder im Internet unter www.kresch.de reserviert werden.

Premiere im Museum: „NippleJesus"

Dave war Rausschmeißer. Jetzt hat er einen sehr viel anspruchsvolleren Job: Er gehört zum Aufsichtspersonal eines Kunstmuseums.

Seine verantwortungsschwere Aufgabe: Er bewacht ein Kunstwerk mit dem Titel „NippleJesus". Von weitem sieht man eine Darstellung des gekreuzigten Heilands. Geht der Betrachter näher heran, zeigt sich ihm eine Vielzahl von Bildern, ausgeschnitten aus einschlägigen Magazinen. Blasphemie? Pornographie? Sexismus? Oder moderne Kunst?

Weiterlesen...

Stadt präsentiert Perspektivwechsel-Projekte zum Bauhaus-Jahr auf ITB

NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart hat auf der Internationalen Tourismusbörse ITB in Berlin Informationen zum Bauhaus-Jahr 2019 in Krefeld von Stadtmarketingleiter Uli Cloos erhalten.

Im Vordergrund des Messestands der Seidenstadt in der Halle des Landes Nordrhein-Westfalen stehen die Bauhaus-Projekte des Standortmarketingkonzepts „Krefelder Perspektivwechsel". Cloos überreichte Pinkwart den Krefelder Bauhaus-Katalog und erläuterte das umfangreiche Programm, das das Stadtmarketing und zahlreiche Mitwirkende anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Bauhaus" zusammengestellt haben. Mehr als 20 hiesige Institutionen beteiligen sich mit Ausstellungen, Lesungen, Theateraufführungen, Kabarett, Festen und Führungen.

Weiterlesen...

Gesucht: Ausbildungsbegleitende Unterstützung für Zugewanderte

Mehr als 60 Geflüchtete befinden sich in Krefeld mittlerweile in einer Berufsausbildung.

In ihren Betrieben kommen die allermeisten gut zurecht, wohingegen ihnen die Theorie in der Berufsschule aufgrund der Fachsprache und des anderen kulturellen Hintergrunds große Schwierigkeiten bereitet. Immer wieder kommt es zu Ausbildungsabbrüchen. Die städtische Flüchtlingskoordination, die Caritas, das Freiwilligenzentrum und der Flüchtlingsrat suchen deshalb im Rahmen einer gemeinsamen Initiative ehrenamtliche

Weiterlesen...

Mobilitätskonzept: Bürgerbeteiligung am 12. März

Wie sieht der Krefelder Stadtverkehr im Jahre 2030 aus: Wird ein Großteil der Bürger zu Fuß gehen oder mit dem Fahrrad unterwegs sein oder dominiert das kraftstoffbetriebene Auto weiterhin das Bild in der Stadt?

Wo stehen Ladesäulen für E-Mobile, wann und wie fahren Busse und Bahnen und gibt es gar Luft-Taxis? Diese und viele weitere Fragen stellen sich Experten seit einigen Wochen mit dem Ziel, am Ende ein schlüssiges Mobilitätskonzept für Krefeld vorlegen zu können. Auch die Bürger sollen an diesem Prozess intensiv beteiligt werden. Eine erste Möglichkeit dazu besteht am Dienstag, 12. März, ab 18 Uhr bei einer öffentlichen Veranstaltung in den Räumlichkeiten der Stadtwerke Krefeld, Sankt Töniser-Straße 124.

Weiterlesen...

Inrath/Kliedbruch: Auto ausgeschlachtet - Zeugen gesucht

Von Dienstag auf Mittwoch (5./6. März 2019) haben Unbekannte einen BMW 320i auf dem Breiten Dyk ausgeschlachtet.

Zwischen 14 und 7 Uhr demontierten Diebe die Motorhaube, die Frontstoßstange, das komplette Armaturenbrett, das Navigationssystem sowie das Lenkrad des Wagens. Hinweise richten Sie bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 6340 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Neue Tänzer in „Living in America“

Julianne Cederstam, Eleonora Viliani und Stefano Vangelista stellen sich am 9. März im Theater Krefeld in Robert Norths neuem Ballettabend vor.

Zwei Tänzerinnen und ein Tänzer sind in dieser Spielzeit zu Gast in der internationalen Ballettcompagnie von Robert North: Julianne Cederstam, Eleonora Viliani und Stefano Vangelista stehen zum ersten Mal in der Premiere des Balletts „Living in America“ auf der Bühne des Gemeinschaftstheaters. Julianne Cederstam ist Studentin der renommierten königlich-schwedischen Ballettschule Stockholm und kann am Theater Krefeld und Mönchengladbach weitere praktische Bühnenerfahrungen sammeln. Mit gerade einmal 18 Jahren ist sie aktuell die jüngste Tänzerin im Ensemble. Die Nachwuchskünstlerin tanzt seit ihrem siebten Lebensjahr. Die 21-Jährige Eleonora Viliani hat ihre Tanzausbildung unter anderem an der Ballettschule der Mailänder Scala und an der Hamlyn School in Florenz absolviert und war unter anderem im English National Ballet und im American Repertory Ballet engagiert.

Weiterlesen...

Hilfe des Teams und der Kunden für das Hospiz am Blumenplatz

Die Kunden tragen die Idee seit Jahren mit: Auch in der vergangenen Weihnachtszeit und bis zum 31. Januar 2019 haben Margot Bongers, Inhaberin des Friseursalons Bongers im Hansa-Zentrum, und ihr Team Spenden für das Hospiz am Blumenplatz gesammelt.

Jetzt konnten Prof. Dr. Roland Besser, der Vorsitzende der Hospiz-Stiftung Krefeld, und Alexander Henes, Leiter des Hospizes, eine Spende in Höhe von mehr als 600 Euro in Empfang nehmen. Die Idee, eine Sammlung für das Hospiz durchzuführen, hat mehrere Wurzeln. Zum einen kannte Mitarbeiterin Andrea Böttger solche Aktionen, zum anderen hat Margot Bongers selber ihren Ehemann sechs Jahre während einer Krebs-Erkrankung gepflegt.

Weiterlesen...

Seite 8 von 1240

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top