Go-Krefeld - Aktuell

14 Krefelder für Zivilcourage geehrt

Die Stadt und die Polizei Krefeld haben erneut Bürger ausgezeichnet, die sich im vergangenen Jahr durch besonders couragierten Einsatz verdient gemacht haben.

Seit 2007 wird den „Bürgern mit Zivilcourage" im Rahmen einer Feierstunde gedankt, 71 Personen konnten bislang für ihr mutiges Handeln ausgezeichnet werden. Im historischen Ratssaal wurden nun weitere 14 zwischen sieben und 78 Jahre alt für ihr selbstloses Handeln geehrt. Alle erhielten aus den Händen von Oberbürgermeister Gregor Kathstede, Polizeipräsident Rainer Furth und Heidrund Hillmann (Gesellschaft Bürger und Polizei) eine große Urkunde und Präsente als Belohnung.

Weiterlesen...

Kulturforscher der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule im Kresch-Theater

Schüler der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule präsentierten jetzt ihre im Rahmen des Kulturforscher-Projektes erarbeiteten künstlerischen Ergebnisse auf der Bühne des Kresch-Theaters und im Foyer im Kulturzentrum Fabrik Heeder.

Das Projekt unter dem Titel „Ich: Wo? Woher? Wohin?" fand guten Anklang und wurde sogar Daniela Schadt, der Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck vorgestellt, die eigens dafür die Krefelder Schule in Krefeld besuchte. Das Projekt fand in einer Kooperation mit dem Kresch-Theater statt, die schon seit 2009 besteht. Die „Kulturforscher" sind jetzt seit zweieinhalb Jahren aktiv. Es entstanden verschiedene teils tänzerische Darbietungen, die in den Aufführungen und Videoarbeiten präsentiert wurden, dazu eine Ausstellung, die im Foyer zu sehen war. Der Schulleiter der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule, Michael Schütz, lobte die seit Jahren gute Zusammenarbeit mit dem Kresch-Theater und betonte, dass es für die Schüler ein besonderer Ansporn und einen echte Wertschätzung sei, die Ergebnisse ihrer im schulischen und außerschulischen Unterricht erarbeiteten Projekte vor einem Publikum präsentieren zu dürfen.

Weiterlesen...

A-Gang lädt zur Frühlingsrunde durch elf Ateliers ein

Längst ist es auch überregional zu einem Markenzeichen für Kunst und für die Möglichkeit zu einem abwechslungsreichen Rundgang durch Krefeld geworden: das markante „pfeilige A", das wieder an den Sonntagen 30. März und 6. April den Weg zu elf Ateliers weist.

A-Gang, das ist für das Publikum eine ganz besondere und fröhliche Melange, bestehend aus der Begegnung mit der Vielfalt der Kunstwerke und dem persönlichen unmittelbaren Kontakt mit den Künstlern und deren Gästen. Unter anderem beteiligt sich diesmal das Cafe´„Liesgen", Wiedenhofstraße 71. Miriam Houba zeigt in der Innenstadt „Pinupwaste".

Weiterlesen...

Pinguine verabschieden sich mit Abschiedstour aus der Saison 2013/2014 bei den Fans

Wie bereits vor 3 Jahren möchte die Mannschaft der Krefeld Pinguine sich in Form einer Abschiedstour durch einige bekannte Krefelder Fan-Gastronomiebetriebe bei den Fans in den Sommer verabschieden.

Eine unvergessliche Saison mit dem Abschneiden auf Platz 2 der DEL-Hauptrunde soll noch einmal in Erinnerung gerufen werden und dazu tritt die Mannschaft den Weg zu den Fans an. Den Auftakt bildet der morgige Freitag, den 28.3.2014 um 19.00 Uhr der Besuch des Haus Sieburg am Moritzplatz mit Verköstigung. Anschliessend, gegen 21.00 Uhr zieht der Tross um Rick Adduono und Reemt Pyka weiter in die Sportsbar „Karussell“ auf der Westparkstrasse 102, wo dann noch einmal die komplette Mannschaft vorgestellt wird und mit Interviews das Partyprogramm abgerundet wird. Gute Stimmung ist hier garantiert. Am Samstag, den 29.3.2014 um 15.00 Uhr wird die Mannschaft dann auf dem Freigelände hinter dem KönigPALAST im Gastronomiebetrieb der Rinder Union vom Fanprojekt erwartet.

Weiterlesen...

Erstes Auswärtsspiel für die Skating Bears

Am Samstag haben die Skating Bears das erste Auswärtsspiel dieser Bundesliga-Saison.

Um 19 Uhr müssen sie bei den Rhein Main Patriots in Assenheim antreten. Die Patriots starteten wie der Crefelder SC mit zwei Niederlagen in die Saison. Zunächst unterlagen die Hessen zu Hause gegen Aufsteiger Atting mit 3:4, ehe es eine Woche darauf in Bissendorf die zweite Pleite gab. Aber mit dem zweiten Heimspiel gab es den ersten Sieg gegen die Essen Rockets, dem eine deutliche Niederlage gegen Meister Iserlohn folgte. Die Bears haben nach dem Penalty-Sieg gegen Augsburg am vergangenen Wochenende ein wenig Selbstbewusstsein getankt. Die Patriots müssen auf drei Rot gesperrte Spieler verzichten, haben jedoch einen recht großen und ausgeglichenen Kader und gehen daher als klarer Favorit in die Partie.

Weiterlesen...

CRC-Achter startet in London in die neue Saison

Nachdem die größte Achterregatta der Welt letztes Jahr wegen einer Unwetterwarnung abgesagt wurde, dürfen die Athleten des Crefelder Ruder-Clubs in diesem Jahr auf besseres Wetter hoffen.

2012 starteten über 400 Achter auf der Themse, der Männerachter des CRC beendete das Langstreckenrennen mit dem hervorragenden 14. Platz. Von dieser Platzierung aus darf der CRC Achter am Samstag ins Rennen starten. Die Mannschaft hatte sich schon für letztes Jahr vorgenommen wieder unter die Top 20 zu rudern und als schnellstes deutsches Boot ins Ziel zu kommen. Die vor zehntausenden begeisterten Zuschauern veranstaltete Regatta fand erstmals 1926 statt und wird auf der Londoner Themse zwischen den Stadtteilen Mortlake und Putney ausgetragen.

Kioskräuber in die Flucht geschlagen - Festnahme eines Tatverdächtigen

Der Täter kam am späten Abend des gestrigen Tages.

Am 26.03.2014 gegen 23:00 Uhr betrat ein maskierter Mann einen Kiosk an der Breite Straße. Sein Gesicht hatte er mit der Kapuze seiner Jacke und einem dunklen Tuch verborgen. Mit einer Pistole bedrohte er den Inhaber und forderte die Herausgabe von Bargeld. Nicht bemerkt hatte er offensichtlich einen weiteren Mann, der sich als Kunde neben ihm im Kiosk aufhielt.

Weiterlesen...

Pension Schöller öffnet zum letzten Mal!

Am 30. März findet die letzte Aufführung des Schwanks von Carl Laufs und Wilhelm Jacoby um 16 Uhr im Theater Krefeld statt.

Am Sonntag, 30. März, zeigt das Theater Krefeld um 16 Uhr zum letzten Mal den beliebten Schwank „Pension Schöller“, der sich augenzwinkernd mit der Frage beschäftigt, ob wir nicht alle ein bisschen verrückt sind. Gutshofsbesitzer Klapproth macht sich von seinem brandenburgischen Heimatdorf Kyritz auf in die Hauptstadt Berlin. Dort möchte er endlich einmal eine Nervenklinik samt ihrer Insassen aus der Nähe kennenlernen, um später am heimatlichen Stammtisch mit ganz und gar „verrückten“ Erlebnissen prahlen zu können! Als er gemeinsam mit seinem Neffen Alfred vergeblich nach einer solchen Anstalt sucht, bringt dieser seinen Onkel kurzerhand mit der Abendgesellschaft der Pension Schöller zusammen. Klapproth amüsiert sich prächtig über die Pensionsgäste, die nicht exzentrischer hätten sein können.

Weiterlesen...

Seite 1099 von 1190

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top