Go-Krefeld - Aktuell

krefelder reden … über Geld

Am 17. Februar gibt es eine neue Ausgabe der Vortragsreihe.

„Über Geld spricht man nicht“, sagt eine Volksweisheit. Warum eigentlich nicht? Ob Theaterfinanzierung, Stadthaushalt oder das private Sparbuch, immer gilt: Ohne Moos nix los. Grund genug, die Konvention einmal zu brechen und mit kompetenten Köpfen der Stadt beherzt über das zu reden, was die Welt im Großen und Kleinen regiert: Geld.

Weiterlesen...

Der Breetlookszug rollt Dienstag 4. März 2014


„Vor zwei Jahren hatten wir super Ergebnisse“, erzählt der Zugleiter.

„Wir hatten keine besonderen Vorkommnisse, es ist alles vorbildlich gelaufen.“ Sogar so gut, dass in diesem Jahr eine Einrichtung zum Beherbergen von alkoholisierten Jugendlichen eingespart werden könne, was auch eine finanzielle Entlastung mit sich bringe. „Es gibt viele Auflagen die erfüllt werden müssen“, sagt Jutta Rouß, Geschäftsführerin des Komitees. „Das ist vor allem finanziell schwer aufzufangen. Wir sind daher auf Spenden angewiesen.“ Da die Teilnahmegebühren für die Gruppen niedrig gehalten werden sollen – ein Erwachsener zahlt zwei Euro, ein Kind einen – muss die Finanzierung der etwa 15.000 Euro anders gestemmt werden: Der Erlös aus dem jährlich stattfindenden Oktoberfest und der Herrensitzung kommt dem Zug zugute.

Bilder von der Herrensitzung finden Sie auf der Facebook-Seite von go-krefeld.

Weiterlesen...

Esther Keil liest im Bühnenbild von „Ewig jung“

Am 16. Februar stellt die Schauspielerin in der Reihe „Lesebühne“ Leonora Carringtons Roman „Das Hörrohr“ vor.

In dem witzig-schrägen Songdrama „Ewig jung“ spielt Esther Keil eine liebens-werte anarchistische Alte. In Kostüm und Maske und im Bühnenbild der Inszenierung liest sie am 16. Februar im Anschluss an die Vorstellung aus Leonora Carringtons Roman „Das Hörrohr“. Heldin des Romans ist die 92-jährige Marian Leatherby, die von ihrem Sohn in ein Altersheim abgeschoben wird. Von der „Bruderschaft der Quelle des Lichts“ betrieben, kann es sich bei Marians neuem Zuhause, so argwöhnt ihre kampflustige Freundin Carmella, nur um eine finstere Angelegenheit handeln. Leonora Carrington (1917-2011) ist eine surreale Malerin und Schriftstellerin, in deren Werken sich das Alltägliche und das Zauberhafte begegnen, gewürzt mit mehr als einer Messer-spitze englischen Humors. Karten zum Einheitspreis von 5,00 € für die Lesung mit Esther Keil am 16.2. um 21.30 Uhr im Theater Krefeld sind an der Theaterkasse unter der Nummer 02151/805-125

Donnerstag Veranstaltung im Krefelder NS-Dokumentationszentrum Villa Merländer

Im Krefelder NS-Dokumentationszentrum in der Villa Merländer, Friedrich-Ebert-Straße 42, stellt am Donnerstag, 13. Februar, um 19.30 Uhr Professor Markus Köster den neuen Dokumentarfilm „Wir haben es doch erlebt" über das Ghetto von Riga vor.

Der fast zweistündige Film des Regisseurs Jürgen Hobrecht zeigt Aspekte des Überlebenskampfes der über 20 000 Menschen, die in ihrer Mehrzahl zwischen 1941 und 1944 letztlich ermordet wurden, darunter auch zahlreiche Krefelder. Der Villa Merländer Förderverein der NS-Dokumentationsstelle hat sich mit der Unterstützung der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit für diese Vorführung stark gemacht, weil er sich wünscht, dass Krefeld - wie bereits 43 andere Städte - Mitglied im Riga-Komitee wird.

Weiterlesen...

Neue Funde, Erwerbungen und Erkenntnisse vorgestellt

Beim traditionellen Grabungsabend des Museums Burg Linn in Krefeld wurden die archäologischen Funde des vergangenen Jahres, neue Arbeiten aus der Restaurierungswerkstatt sowie Neuerwerbung und Stiftung für die Sammlung des Hauses präsentiert.

Ein herausragendes Artefakt bildet ein sogenannter römischer Zirkusbecher aus der Mitte des ersten nachchristlichen Jahrhundertes. Auf dem Glasbecher ist eine Quadriga, ein Viergespann mit Fahrer, in verschiedenen Szenen eines Wagenrennens abgebildet. Am oberen Rand stehen in griechischer Sprache Namen von damals populären Wagenlenkern.

Weiterlesen...

HSG Krefeld macht nach Sieg in Gladbeck Sprung nach vorne

Durch den eigenen verdienten 31:27 (15:11) Erfolg beim VfL Gladbeck, mit dem die Krefelder den Abstand auf den ersten Abstiegsplatz auf nunmehr neun Punkte ausbauten, sprangen die Schwarz Gelben zudem durch die Niederlagen der Konkurrenz auf den 8. Tabellenplatz.

Garant für den erst dritten Erfolg in der Fremde war eine sowohl im Angriff als auch in der Abwehr disziplinierte Teamvorstellung. Anders als bei den letzten Auswärtsspielen waren die Krefelder von Beginn an hellwach. Die Hausherren begannen wie erwartet sehr engagiert und wollten den Erfolg aus dem Hinspiel in Krefeld wiederholen.

Weiterlesen...

VHS bietet Weiterbildung im kaufmännischen Bereich an

Die Volkshochschule (VHS) bietet mit dem Kurs- und Zertifikatssystem „Xpert Business" fundierte und praxisnahe kaufmännische Kompetenzen vom Einstieg bis zum Profi-Niveau.

Das System besteht aus mehreren Modulen, wie zum Beispiel Finanzbuchführung oder Lohn und Gehalt, die je nach Interesse und vorhandenen Kenntnissen individuell ausgewählt und kombiniert werden können. Nach jedem Kurs besteht die Möglichkeit, eine standardisierte Prüfung abzulegen. Bei bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer ein bundesweit anerkanntes Zertifikat, mit dem sie die erworbenen Fähigkeiten nachweisen können. Für alle, die ihren beruflichen Aufstieg vorbereiten, ihr eigenes Unternehmen gründen, ihre finanzwirtschaftlichen Kenntnisse ausbauen und ein anerkanntes Zertifikat vorweisen möchten, bietet die VHS zahlreiche Kurse an.

Weiterlesen...

Sparda-Bank-Cup: Grotenburg-Schule in der Derby-Gruppe

119 Mannschaften aus 55 Schulen werden in 355 Partien ab dem 18. Februar die Sieger der Hallenfußball-Stadtmeisterschaften, dem „Sparda-Bank-Cup", ausspielen - es ist die zehnte Auflage des Nachfolgers des „Drumbo-Cups" und deswegen auch etwas besonderes.

„Es macht einfach Spaß, dieses Turnier auszurichten. Es erfreut mich jedes Mal aufs Neue", sagte Andrea Hambloch, Filial-Leiterin der Krefelder Sparda-Bank, bei der Auslosung der Gruppen. Unbestrittener Stargast war diesmal Lars Ricken, der einst für den BxB Dortmund vor den Ball getreten hat. Heute arbeitet Ricken als Jugend-Koordinator für seinen Verein, weswegen ihm der kickende Nachwuchs besonders am Herzen liegt.

Weiterlesen...

Seite 1188 von 1243

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top