Go-Krefeld - Aktuell

Fachbereich Tiefbau jetzt an der Uerdinger Straße 277

Der Fachbereich Tiefbau der Stadtverwaltung ist aus dem Stadthaus übergangsweise in neue Büroräume an der Uerdinger Straße 204 umgezogen.

Ab sofort ist er am neuen Standort im ehemaligen „Gerling-Haus" zu den üblichen Geschäftszeiten wieder geöffnet. Der neue Standort ist durch die Straßenbahnlinien 042 und 043 (Haltestelle: Moltkestraße oder Grenzstraße) erreichbar. Durch den Umzug ändern sich auch die Telefon- und Faxnummern. Statt der 86 mit nachfolgender Durchwahl ist jetzt die 36 60 voranzustellen (Beispiel: alt Nummer 86 42 00, neue Nummer 36 60 42 00). Die bekannten E-Mail Adressen bleiben bestehen. Unabhängig vom Standortwechsel ist der Fachbereich im Internet unter www.krefeld.de/tiefbau zu finden. In Kürze werden weitere Mitarbeiter der Stadtverwaltung das Stadthaus verlassen: Ab voraussichtlich 6. Januar zieht der Geschäftsbereich VI mit dem Beigeordneten Thomas Visser ins Rathaus (C-Block).

Kulturrucksack in Hüls: Kreativkurs mit Mauga Houba-Hausherr

In einem Kreativkurs mit der Krefelder Malerin Mauga Houba-Hausherr können Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren alte Märchen und Märchengestalten in unsere Zeit versetzen.

Das Angebot im Rahmen des Landesprogramms Kulturrucksack findet am Freitag, 3. Januar, und Samstag, 4. Januar, jeweils von 10 bis 17 Uhr in der Ökumenischen Begegnungsstätte in Hüls statt. Die Teilnehmer werden vier klassische Märchen kennenlernen und „modernisieren". Wenn sie gemeinsam Antworten gefunden haben, greifen sie zu Pinsel, Stift und Ölfarbe und erwecken ihre modernen Märchenfiguren auf großflächigen Leinwänden zu neuem Leben und entwerft Pappmachefiguren dazu. Die Teilnahme ist kostenlos. Es sind nur begrenzte Plätze verfügbar, deswegen ist eine Anmeldung unter der Telefonnummer 0 21 51 / 58 36 11 erforderlich.

„Gemeinsam für Integration": Oberbürgermeister begrüßte Teilnehmer

Im Saal des Rathauses hat Oberbürgermeister Gregor Kathstede bei einem Empfang der Stadt Krefeld die Imame und Vorstände der türkischen und islamischen Gemeinden in Krefeld begrüßt, die am Projekt ,,Gemeinsam für Integration" teilgenommen haben.

„Das Projekt ist hervorragend geeignet, eventuell bestehende Vorurteile zwischen den Menschen abzubauen", machte der Krefelder Oberbürgermeister deutlich. Es sei dennoch nicht selbstverständlich, dass man freiwillig sehr viel Zeit investiere und zahlreiche Module mit den unterschiedlichsten Inhalten absolviere. Kathstede: „Ihre Einstellung und Haltung bedeutet aus meiner Sicht Integration pur.

Weiterlesen...

VHS-Förderverein blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Der gemeinnützige Förderverein der Volkshochschule Krefeld und Neukirchen-Vluyn unter dem Vorsitz von Hans-Peter Kreuzberg kann auf eine erfolgreiche Arbeit im Jahr 2013 zurückblicken.

Einbringen konnte sich der Verein sowohl bei fachlichen Projekten als auch bei Modernisierungen. So fand im Frühjahr mit Unterstützung des Vereins das Projekt „Zeitzeugen berichten: Krefeld in der Nachkriegszeit" seinen Abschluss mit einer Preisverleihung in der Gesamtschule Kaiserplatz. Schüler verschiedener Geschichtskurse hatten mit Unterstützung des Stadtarchivs, des Heimatvereins und ihrer Fachlehrer ein halbes Jahr lang Krefelder Zeitzeugen zur Nachkriegszeit befragt. Anschließend präsentierten sie ihre Ergebnisse in Filmen, einer Facebook-Seite und eindrucksvollen Berichten und fanden damit großen Zuspruch bei den Gästen, darunter auch die 2. Vorsitzende des Fördervereins, Bürgermeisterin Jutta Pilat, und als Zeitzeuge Altoberbürgermeister Hansheinz Hauser.

Weiterlesen...

Sanierung des Kaiser-Wilhelm-Museums wird fortgesetzt

Per Dringlichkeitsbeschluss haben Oberbürgermeister Gregor Kathstede und Vertreter der Fraktionen von CDU, SPD und Bündnis 90/Die Grünen heute zusätzliche Mittel in Höhe von insgesamt 1,1 Millionen Euro für die Modernisierung und Instandsetzung des Kaiser-Wilhelm-Museums bewilligt.

Zur Deckung der zusätzlichen Kosten werden unter anderem jetzt Mittel aus dem Investitionshaushalt 2014 zum weiteren Ausbau des Willy-Brandt-Platzes im Rahmen der Sanierungsmaßnahme „Süd II" herangezogen. Die Maßnahme am Willy-Brandt-Platz kann aufgrund der Bestimmungen des Nothaushaltes im kommenden Jahr nicht realisiert werden.

Weiterlesen...

Neuer Familienkompass der Stadt liegt aus

Kurz vor dem Jahresende stellten der Leiter des Fachbereiches Jugendhilfe, Gerhard Ackermann, dessen Stellvertreterin Gudrun Stangenberg und Birgit Luttkus, die Leiterin des städtischen Kinder- und Familienbüros, die neue Ausgabe des Familienkompasses vor.

Diese ist mit über 140 Seiten umfangreicher als die erste Ausgabe von 2008, die sich großer Beliebtheit erfreute und sehr schnell vergriffen war. Als aktuelles Nachschlagewerk bietet der Familienkompass den Krefelder Familien einen Überblick über die zahlreichen Angebote in der Stadt zu unterschiedlichen Themen. Sie finden dort Ansprechpartner, Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen und Öffnungszeiten auf einen Blick.

Weiterlesen...

Die neue Web-App des Theaters ist da

Ob unterwegs oder zuhause: Ab sofort lässt sich der Spielplan des Theaters Krefeld und Mönchengladbach ganz bequem über eine App aufrufen.

Die neue Web-App ermöglicht – pünktlich zum Weihnachtsprogramm – einen schnellen Zugriff auf alle Termine und wichtigen Infos zu allen Veranstaltungen. Auch Aufführungsfotos lassen sich anklicken und Tickets buchen. So hat man das Theater immer griffbereit in der Tasche und ist stets bestens informiert. Downloaden ist nicht erforderlich. Einfach auf der Startseite des Theaters auf den Link klicken. Also: gleich mal ausprobieren!

Freitag gegen Ingolstadt – Tickets sichern für Weihnachtsheimspiel

Am Freitag um 19.30 Uhr kommt es zum nächsten Aufeinandertreffen mit dem ERC Ingolstadt.

Bereits zwei Mal waren die Seidenstädter in der laufenden Spielzeit schon Gast bei den Panthern aus Ingolstadt. Das erste Spiel ging noch am Anfang der Saison mit 0:3 verloren, doch die Mannen von Rick Adduono und Reemt Pyka revanchierten sich beim zweiten Match mit einem 3:0 Sieg bei den Schanzern. Mit Blick auf die Tabelle handelt es sich in dem Vorweihnachtsspiel im KönigPALAST um ein wichtiges Punktspiel. Nach zuletzt 2 Niederlagen in Folge werden die Schwarz-Gelben versuchen das Ruder wieder rum zu reißen und den Negativtrend zu stoppen. Der wichtige Tabellenplatz unter den ersten 6 der Liga soll gesichert werden. Dabei zählt Rick Adduono derzeit auf ein komplettes Team, lediglich Herberts Vasiljevs wird wegen seiner langfristigen Verletzung noch pausieren müssen und hinter dem Einsatz von Nick St. Pierre steht wegen Leistenproblemen noch ein Fragezeichen. Mit Joel Perrault könnte damit der hoffnungsvolle Neuzugang der Pinguine zum Einsatz kommen und sein Können unter Beweis stellen. Es ist jedenfalls im letzten Heimspiel vor dem Heiligabend für reichlich Spannung gesorgt.

Auch die Nachfrage für das Weihnachtsspiel am 2. Weihnachtsfeiertag gegen den ewigen Rivalen Düsseldorfer EG ist ungebrochen.

Lediglich 1200 Tickets zusammen in allen Kategorien sind noch für die Partie verfügbar. Hier empfiehlt sich der Vorverkauf im Fanshop der Krefeld Pinguine noch in dieser Woche werktags von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr und Samstag von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr. Auch am 23. Dezember ist der Fanshop noch einmal geöffnet von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr, am 24. Dezember und 25. Dezember bleibt dieser dann allerdings geschlossen und öffnet seine Pforten wieder am 26. Dezember um 14.00 Uhr.

Seite 1238 von 1272

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top