Robin Rösch gibt es beim CHTC im Doppelpack – er ist Bundesligacoach und sportlicher Leiter.

Robin Rösch (46) ist seit 2011 sportlicher Leiter beim Crefelder HTC.

Nach einiger Zeit als Co-Trainer im Staff des Herren-Bundesligateams ist er seit Beginn der Vorbereitungsphase auf die Rückrunde der Feldhockeybundesliga-Saison 2017/2018 auch verantwortlicher Coach. Er tritt damit Nachfolge von Matthias „Matz“ Mahn an, der das Team sieben Jahre lang trainiert und geprägt hat. „Das sind schon große Fußstapfen, die Matz hinterlässt“, sinniert Robin Rösch. „Aber die Mannschaft und ich ziehen in der Vorbereitungsphase an einem Strang und mein Team wird zum Start der Rückrunde 100% fit und bereit sein“. Die entscheidende Phase im Meisterschaftsrennen 2018 beginnt für den achten der Tabelle am 7. April mit einem Gastspiel beim Tabellensiebten, UHC Hamburg.

Weiterlesen...

Neuverpflichtung Crefelder HTC Frauen

Die Bundesliga-Herren des Crefelder HTC haben mit zwei irischen Nationalspielern vorgelegt, nun ziehen die 1. Damen mit der Verpflichtung einer dritten international erfahrenen chilenischen Spielerin nach.

Nach Torhüterin Natalia Salvador in der vergangenen Woche begrüßt Damen-Trainer Sebastian Folkers in zehn Tagen nun ihre Mannschaftskollegin Constanza Palma. Die 24-jährige Mittelfeldstrategin kommt aus dem gleichen Club in Santiago de Chile wie Natalia Salvador und Javiera Villagra, die schon seit einigen Jahren in Krefeld spielt und mit dem Bundesliga-Verteidiger Ronan Gormley verheiratet ist.

Weiterlesen...

Der CHTC setzt voll auf die irische Karte.

Um den Weggang der niederländischen Spieler Marcel Balkestein, Roderick Musters und Joris Eshuis zu kompensieren, wird in der kommenden Saison ein irisches Trio für den Crefelder HTC in der Bundesliga die Akzente setzen.

„Alle drei sind Mitglieder des A-Kaders ihres Landes“, weiß Krefelds Trainer Matz Mahn. „Schon alleine deshalb denken wir, dass Matthew Bell, Neal Glassey und Michael Robson die nötige Qualtät haben, uns unseren Zielen einen großen Schritt näher zu bringen“. Mit irischen Nationalspielern hat man in Krefeld ja schon positive Erfahrungen gemacht, denn Ronan Gormley ist schon seit Jahren eine feste Größe im Abwehrblock des Krefelder Bundesligisten. Zur neuen Spielzeit werden weitere drei seiner Nationalmannschaftskollegen das CHTC-Trikot überstreifen. Für mehr Stabilität in der Defensive soll der 23-jährige Matthew Bell sorgen. Mit zarten fünf Jahren hat er mit dem Hockeyspielen begonnen und bis dato 58 Länderspiele auf seinem Konto.

Weiterlesen...

Die Türe zum Halbfinale bleibt für den Crefelder HTC verschlossen

Zehn Jahre nach dem Gewinn der bisher einzigen Deutschen Hallenhockey-Meisterschaft mit dem 1:0-Sieg gegen den rheinischen Rivalen Düsseldorfer HC hatte der Crefelder HTC am vergangenen Samstag wieder mal die Chance in das Final-Four-Turnier einzuziehen.

Doch genau wie 2011 scheiterten die Krefelder im Viertelfinale am Mannheimer HC. Damals wie heute hieß der Trainer des CHTC Matz Mahn. Er kann sich noch gut an die Partie vor fünf Jahren erinnern. „Wir haben zwar gut gespielt, aber knapp verloren. Es steht also noch eine Revanche aus.“ Auch das diesjährige Viertelfinale in Mannheim war sehr intensiv und spannend – bis zum Ende. „Die erste Halbzeit geht mehr oder weniger auf unser Konto“, fasste der Krefelder Coach Matz Mahn nach der Schluss-Sirene zusammen.

Weiterlesen...

Seite 1 von 7

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top