Optimale Punkteausbeute für den CHTC.

Die Gastgeber vermochten die teils guten Einschussmöglichkeiten im Neusser Schusskreis lange Zeit nicht zu nutzen.

So dauerte es bis zur 18. Minute, ehe Jan Alex einen Angriff seines Teams erfolgreich abschließen konnte. Knapp drei Minuten später sorgte Julius Breucker mit einem sehenswerten Treffer für die 2:0-Führung. Schwarz-Weiß Neuss aber gab sich noch nicht geschlagen. Einige der wenigen Schusskreis-Szenen des Teams von Omar Schlingemann führte zu einer Kurzen Ecke, die Mathias Gräber souverän zum Anschlusstreffer versenkte (31.). Im zweiten Abschnitt war die Überlegenheit des CHTC noch größer. Zumal Niklas Wellen mit einem Ecken-Nachschuss in der 40. Minute wieder für einen Zwei-Tore-Vorsprung sorgte. „Wir haben sehr geduldig, kontrolliert und konsequent gespielt”, fasste Mahn den Auftritt seiner Mannschaft später zusammen.

Rund zehn Minuten vor Ende sorgte Max van Laak dann für die Entscheidung. Per Strafecke erzielte er das 4:1. Weil Rot-Weiss Köln gleichzeitig eine 2:4-Niederlage gegen den Club an der Alster kassierte, schoben sich die Krefelder sogar vom vierten auf den dritten Rang vor und sind vorerst punktgleich mit dem auf Rang zwei liegenden Harvestehuder THC, die bei Uhlenhorst Mülheim nur zu einem 1:1 kamen. Am kommendes Samstag kommt es zum Showdown um den den zweiten Tabellenplatz. Denn der Crefelder HTC tritt um 14:00 Uhr beim Harvesterhuder THC an.

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top