CHTC-Oberligateam in der Rückrunde weiter ungeschlagen.

Mit einem verdienten 4:3 Auswärtssieg im Gepäck kehrten die 2. Herren des Crefelder HTC aus Bonn zurück.

Damit knüpften die Krefelder nahtlos an die guten Leistungen in der bisherigen Oberliga-Rückrunde an. Trainer David Lorenz musste berufsbedingt auf Alan Butt verzichten und auf zwei weitere Akteure, die mit dem CHTC-Bundesligateam nach Köln fahren mussten. Das Spiel begann alles andere als vielversprechend. Schon nach wenigen Minuten leistete sich die CHTC-Defensive einen groben Schnitzer und kassierte prompt das 0:1.

Anders als noch in der Hinrunde wurde jedoch ruhig, konzentriert und konsequent der ausgegebene Spielplan umgesetzt. Langsam aber sicher bekam man die Partie in den Griff und erarbeitete sich mehrere Chancen. CHTC-Routinier Vincent Küppers meldete mit einer feinen Einzelleistung seine Anwartschaft auf das „Tor des Jahres“ an und erzielte in der 20. Minute den verdienten Ausgleich. Wenige Minuten später konnte Elias Trueson, nach einem feinen Solo über den halben Platz, nur durch ein Foul des Bonner Keepers gestoppt werden. Den fälligen Siebenmeter versenkte Tommy „Killer“ Kalda‘ in bewährter Manier. Der Jubel währte aber nur kurz, denn zu lasches Abwehrverhalten führte dann noch kurz vor der Halbzeit zum unnötigen 2:2-Ausgleich für die Gastgeber. In der Halbzeitpause fand Coach David Lorenz wohl die richtigen Worte. Die Mannschaft legte los wie die sprichwörtliche Feuerwehr und erarbeitete sich - Dank einer veränderten Taktik - eine Vielzahl von Chancen. Sehenswert war Mitte der zweiten Halbzeit das 3:2 durch Elias Trueson. Nach toller Vorarbeit von Lukas Holtmeier versenkte er mit einer schönen argentinischen Rückhand den Ball unhaltbar ins Bonner Tor. Nur 5 Minuten später erzielte Tommy Kalda im Rebound das 4:2. Der Drops schien gelutscht, aber ein unnötiges Foul und die damit verbundene Zeitstrafe brachte Bonn acht Minuten vor Ende wieder ins Spiel. Die daraus resultierende erste Chance nutzte Bonn zum 3:4 Anschlusstreffer. Dabei blieb es dann auch. Mit ganz viel Einsatz und Siegeswillen und vor allem Cleverness wurde die knappe Führung verteidigt.

Drei Spiele vor Ende der Saison hat das CHTC-Oberligateam 13 Punkte auf dem Konto und liegt auf dem sechsten Platz der Tabelle - mit trügerischen vier Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz und fünf Punkten Rückstand auf Platz zwei. Am kommenden Wochenende steht die schwere Auswärtspartie bei ETG Wuppertal auf dem Programm. Bei einem Sieg würde den Krefeldern ein weiterer großer Schritt in Richtung Klassenerhalt gelingen.

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top