Entscheidung über Aufstieg in die 2. Bundesliga wurde vertagt.

Die Tabellennachbarn Crefelder HTC und RTHC Leverkusen trennten sich nach einer fairen und spannenden Partie in Krefeld leistungsgerecht mit einem 2:2-Unentschieden.

Beide Teams haben sich damit als Tabellenzweite (Leverkusen/26 Pkt.) bzw. Tabellendritte (Krefeld/25 Pkt.) ihre Chancen auf einen Aufstieg in die 2. Bundesliga bewahrt - ebenso wie der aktuelle Spitzenreiter ETUF Essen (27 Pkt.). Trotz etlicher Chancen auf beiden Seiten dauerte es bis zur 34. Minute bevor das erste Tor in dieser so wichtigen Begegnung fiel. Leverkusen ging durch einen Stecher aus spitzem Winkel kurz vor dem Pausenpfiff in Führung. Krefeld präsentierte sich allerdings zu Beginn des zweiten Durchgangs hochmotiviert und setzte sich in dieser Phase vermehrt in der Leverkusener Hälfte fest. Der Ausgleich durch Lea Wilke (46. Minute) war die logische Folge.

Doch die Mannschaft aus Leverkusen kam wieder besser in die Partie und ging durch einen sehenswerten Treffer in der 63. Minute erneut in Führung. Der Crefelder HTC war durch die 2:1-Führung der Gäste keinesfalls geschockt, legte offensiv noch nach und erkämpfte sich in der Schlussminute die einzige Ecke des gesamten Spiels. Verena Würz ließ sich diese Chance nicht nehmen und erzielte mit dem Abpfiff den 2:2-Endstand. Jetzt sind es nur noch zwei Spiele bis feststeht, wer in die 2. Bundesliga aufsteigt. Der CHTC fährt am kommenden Sonntag zur Eintracht nach Dortmund, während Leverkusen das Tabellenschlusslicht Velbert empfängt. Dafür hat Krefeld am letzten Spieltag - 26. Juni - Heimrecht, um 11 Uhr beginnt die Partie gegen RW Köln 2. Das Spitzenspiel findet allerdings in Essen statt: ETUF Essen gegen RHTC Leverkusen.
 

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top