Optimale Punkteausbeute für den CHTC.

Die Gastgeber vermochten die teils guten Einschussmöglichkeiten im Neusser Schusskreis lange Zeit nicht zu nutzen.

So dauerte es bis zur 18. Minute, ehe Jan Alex einen Angriff seines Teams erfolgreich abschließen konnte. Knapp drei Minuten später sorgte Julius Breucker mit einem sehenswerten Treffer für die 2:0-Führung. Schwarz-Weiß Neuss aber gab sich noch nicht geschlagen. Einige der wenigen Schusskreis-Szenen des Teams von Omar Schlingemann führte zu einer Kurzen Ecke, die Mathias Gräber souverän zum Anschlusstreffer versenkte (31.). Im zweiten Abschnitt war die Überlegenheit des CHTC noch größer. Zumal Niklas Wellen mit einem Ecken-Nachschuss in der 40. Minute wieder für einen Zwei-Tore-Vorsprung sorgte. „Wir haben sehr geduldig, kontrolliert und konsequent gespielt”, fasste Mahn den Auftritt seiner Mannschaft später zusammen.

Weiterlesen...

Beim CHTC ist “Killerinstinkt” gefragt.

Am kommenden Samstag startet der Crefelder HTC vom dritten Tabelleplatz aus in die Feldhockeybundesliga-Rückrunde.

"Wir haben eine sehr gute Vorbereitung gehabt, so dass wir sehr optimistisch in die Punkterunde gehen", sagt Matthias Mahn. "Allerdings ist die Liga sehr stark. Es wird etliche Partien geben, die sehr eng werden. Da brauchen wir Killerinstinkt”. Das Ziel des Krefelder Bundesligisten ist weiterhin das Halbfinale. Dafür ist mindestens der vierte Tabellen-Platz am Ende der Punktespiele notwendig. Die Endrunde mit Semifinale und Endspiel findet am ersten Juni-Wochenende in Mannheim statt. “Um dieses Ziel zu erreichen brauchen wir eine ähnliche Punktzahl wie in der Hinrunde." Defensiv läuft es bei den Krefeldern fast optimal. “Wir haben bisher die wenigsten Gegentore der Liga bekommen, offensiv müssen wir noch ein wenig nachlegen”, meint Trainer Mats Mahn.

Weiterlesen...

Hockey - Das CHTC-Team will den "Pott"

Nach dem Super-Saisonfinale 2014/2015 mit der Endrundenteilnahme in Hamburg, freut sich das CHTC-Bundesligateam auf die neue Spielzeit.

Zum Vorbereitungsprogramm gehört auch in diesem Jahr der "rondo-Cup". Ausgetragen wird er vom 21. bis zum 23. August auf der Gerd-Wellen-Hockeyanlage am Krefelder Stadtwald. "Das war schon ein tolles Erlebnis in Hamburg für alle, deren Herz für den Crefelder HTC schlägt. Auch wenn wir das Halbfinale gegen Köln verloren haben", erzählt Dirk Wellen, Vorsitzender des CHTC und Sponsor des Rondo-Cups. "Jetzt ist unser Team natürlich heiß auf den Titel "rondo-Cup-Sieger 2015".  Teilnehmer des 6. Rondo-Cup sind neben dem Crefelder HTC der HC Rotterdam, Uhlenhorst Mülheim, Düsseldorfer HC (Absteiger aus der 1. Liga), Club an der Alster und der Harvestehuder THC Hamburg (Deutscher Meister 2014)

Weiterlesen...

Endstation Halbfinale!

Aufgrund der extremen Temperaturen wurden in Hamburg anstelle von zwei Halbzeiten in Vierteln á 17,5 Minuten gespielt.

Bereits früh registrierten die Zuschauer die ersten Tormöglichkeiten der Kölner. Marco Miltkau nutzte die erste Strafecke im Spiel, um seine Farben in Führung zu bringen. Nach einem Abpraller reagierte er am schnellsten und brachte den Ball volley zum 1:0 (15.) über die Linie. Ab dem zweiten Viertel war Krefelds Defensive besser im Bilde und verhinderte im Minutentakt weitere Chancen. Trotzdem war der Meister von 2013 immer Herr des Geschehens. Es waren dann die individuellen Kölner Fehler, die den Krefeldern die erstan Ausgleichschancen bescherten. Die CHTC- Offensive mit Niklas Wellen und Oskar Deecke schafften in Folge es immer häufiger, die Abwehr der Domstädter in Verlegenheit zu bringen - doch leider ohne Tor-Erfolg. Auch die erste Strafecke, zuletzt ein Pluspunkt im Spiel der Niederrheiner, wurde von RW Köln-Keeper Viktor Aly pariert.

Weiterlesen...

Seite 5 von 8

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top