Endstation Halbfinale!

Aufgrund der extremen Temperaturen wurden in Hamburg anstelle von zwei Halbzeiten in Vierteln á 17,5 Minuten gespielt.

Bereits früh registrierten die Zuschauer die ersten Tormöglichkeiten der Kölner. Marco Miltkau nutzte die erste Strafecke im Spiel, um seine Farben in Führung zu bringen. Nach einem Abpraller reagierte er am schnellsten und brachte den Ball volley zum 1:0 (15.) über die Linie. Ab dem zweiten Viertel war Krefelds Defensive besser im Bilde und verhinderte im Minutentakt weitere Chancen. Trotzdem war der Meister von 2013 immer Herr des Geschehens. Es waren dann die individuellen Kölner Fehler, die den Krefeldern die erstan Ausgleichschancen bescherten. Die CHTC- Offensive mit Niklas Wellen und Oskar Deecke schafften in Folge es immer häufiger, die Abwehr der Domstädter in Verlegenheit zu bringen - doch leider ohne Tor-Erfolg. Auch die erste Strafecke, zuletzt ein Pluspunkt im Spiel der Niederrheiner, wurde von RW Köln-Keeper Viktor Aly pariert.

Weiterlesen...

Familienzusammenführung beim CHTC

Bis zum Beginn der neuen Feldhockey-Bundesligasaison ist es noch etwas hin.

Genau das richtige Timing um an den richtigen Stellen das zukünftige Erstligateam zu verändern und zu verstärken. Nach den beiden Youngster Julius Breucker (19) und Marc Buse (18) ist man sich nun mit dem Mittelfeldspieler Jan Alex einig geworden. Er spielte bisher beim DHC Hannover in der Regionalliga Nord und in der 2. Hallenhockey-Bundesliga. Damit greift, nach den Brüdern Witthaus und Weß in der jüngsten Vergangenheit und aktuell mit Alan und Linus Butt, ein weiteres Brüderpaar für den CHTC ins Bundeligageschehen ein. Denn Jan ist der ältere Bruder von Sven Alex, der seit einem Jahr das Krefelder Trikor trägt. “Ich habe von meinem “kleinen” Bruder soviel Positives über die CHTCFamilie und Krefeld gehört, da hatte ich keine Alternative.

Weiterlesen...

Die CHTC-Damen brauchen dringend Punkte.

Crefelder HTC - HC Essen 99 1:3.

"Wir haben uns nichts vorzuwerfen. Das Training ist gut, die Einstellung der Mannschaft ist super! Aber irgendwie war das gegnerische Tor wie zugenagelt”, so lautete die Bilanz von CHTC-Trainerin Anja Wellen nach der Partie ihrer Regionalliga-Damen gegen den HC Essen 99. “Langsam bräuchten auch wir mal wieder ein bisschen Glück, um den Abstieg noch abzuwenden". Und das wird schwer genug. Denn die Krefelderinnen stehen als Aufsteiger mit nur 2 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz, sechs Zähler hinter dem Gladbacher HTC als Vorletzter. Die Gäste aus der Ruhrmetropole erwischten am vergangenen Sonntag (18.5.) bei herrlichem Wetter einen Traumstart.

Weiterlesen...

Crefelder HTC - RHTC Leverkusen 0 : 2

Für die Damen des Crefelder HTC stand am vergangenen Sonntag das letzte Spiel der Regionalliga-Hinrunde auf dem Programm.

Als Gast empfing das Team von Krefelds Trainerin Anja Wellen den Tabellenvierten aus Leverkusen. Gerade in der ersten Halbzeit konnten die Gastgeberinnen in Sachen Ballsicherheit und Ballkontrolle nicht mithalten. Dazu begünstigte eine hohe Fehlpassquote die Überlegenheit der Gäste. Somit war die 2:0-Pausenführung der Gäste mehr als verdient. Auch in der 2. Spielhälfte begannen die Leverkuserinnen effizienter und konnten sogar einmal nur auf Kosten eines 7m gestoppt werden. Dieser wurde allerdings von der Krefelder Torfrau Jana Oppermann großartig pariert. Das wirkte auf ihre Mannschaftskolleginnen wir eine Initialzündung.

Weiterlesen...

Seite 6 von 8

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top