Eagles wieder in der Spur und setzen sich mit 29:24 (12:10) gegen die TuS Volmetal durch

Nach 2 Niederlagen in Folge galt es für die Eagles am Samstagabend vor heimischem Publikum wieder zu alter Stärke zurück zu finden.

Mit Paul Keutmann im Tor und einer kämpferischen Einstellung sollte die Negativserie beendet werden. Doch in der ersten Halbzeit lief es noch nicht richtig nach Plan. Immer wieder kam es zu Fehlpässen oder auch unplatzierten Torabschlüssen. Lediglich Max Zimmermann und Kevin Christopher Brüren zeigten sich erfolgreich in den Abschlüssen, auch wenn hier noch Steigerungspotential blieb in punkto Effizienz. So ging es mit einem 12:10 in die Pause. Nach der Halbzeitunterbrechung kamen die Mannen von Ronny Rogawska mit richtig Tempo aus der Kabine. In nur 10 Minuten wurde aus dem 2 Tore Vorsprung ein komfortables 10 Tore Polster.

Weiterlesen...

Prominente Besucher am Samstag in der Glockenspitzhalle

Am Samstag beim anstehenden Heimspiel gegen den TuS Volmetal um 19.00 Uhr freut sich die HSG Krefeld wieder über zahlreichen Besuch aus der Sportwelt in der heimischen Glockenspitzhalle.

So werden die VFR Krefeld Ravens mit einer Abordnung zu Gast sein und freuen sich auch schon auf das Spiel mit dem "runden Ball". Dann wird die 4-fache Olympiagoldgewinnerin in der Dressur mit Nicole Uphoff „Turnierstall N. Uphoff“ zu Gast sein. Sie ist mit Tim Gentges und seiner Lebensgefährtin enger befreundet und folgt einer Einladung des langjährigen Eagles-Spielers. Nicht zuletzt wird Eishockeytrainer Reemt Pyka, ebenfalls schon 2 Olympiateilnahmen und mehrere Weltmeisterschaftsteilnahmen, die Eagles besuchen. Pyka der auch starkes Interesse für andere Sportarten unter anderem auch dem Handballsport zeigt, freut sich über den Besuch bei den Gelb-Schwarzen in seiner Wahlheimat Krefeld. Die Eagles freuen sich über den Besuch der Sportprominenz und wünschen allen einen tollen Handballabend!

Mund abwischen und nach vorne blicken

Die aktuelle Bilanz im Jahr 2019 ist für die Eagles bisher noch nicht sonderlich erfreulich.

So konnten im neuen Kalenderjahr bei zwei Niederlagen erst ein Sieg verbucht werden. Gerade die Niederlagen in Northeim und Altjührden waren nach Ansicht des Trainers Ronny Rogawska vermeidbar. Waren es in den ersten beiden Spielen des neuen Jahres noch der Angriff, der etwas hakte, so war es beim letzten Spiel eher die Defensive, die nicht an die gewohnten Leistungen anknüpfen konnte. Nun heißt es Ruhe bewahren, eine gute Trainingswoche hinlegen, den Mund abwischen und im Heimspiel gegen die TuS Volmetal das nötige Selbstvertrauen wieder zu erlangen. Am Samstag um 19.00 Uhr geht es gegen die Hagener aus dem Volmetal in eigener Halle wieder um den Kampf um die Tabellenspitze, was auch das Ziel am Ende der Hauptrunde mit dem Titel des Westdeutschen Meisters nach der glänzenden Hinrunde sein sollte.

Weiterlesen...

Eagles verlieren beim Northeimer HC mit 27:30 (11:13)

Am Sonntagnachmittag stand das nächste Meisterschaftsspiel beim Northeimer HC auf dem Programm.

Es war ein erneut schwer zu spielender Gegner. Es ging aber gut los für die Eagles, so stand es nach 8 Minuten 4:1 für die Gelb-Schwarzen. Was darauf folgte war weniger erfreulich. Ein Lauf von 8 Toren in Folge der Gastgeber brachte diese mit 9:4 in Front. Die Mannen von Trainer Ronny Rogawska kämpften sich in der Folge wieder heran und konnten zur Halbzeitpause den Spielstand wieder ansehnlicher Gestalten. Mit 11:13 wurden die Seiten gewechselt und Ronny Rogawska nahm sich in der Pause seine Mannschaft zur Brust. Dies war auch am Anfang der zweiten Halbzeit spürbar, bis zur 40. Minute drehten die Seidenstädter das Blatt und konnte eine 16:15 Führung herausspielen.

Weiterlesen...

Seite 7 von 66

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top