Pinguine weiter vom Verletzungspech verfolgt

Kaum ist das Team der Krefeld Pinguine weitgehend komplett, da schlägt das Verletzungspech einmal mehr zu.

Wie bei einer Untersuchung im Klinikum entdeckt wurde zog sich am Sonntag der Torschütze des 2:0, Christian Kretschmann, einen Abriss des Syndesmosebandes zu und muss noch in dieser Woche operiert werden. Damit fällt der junge Center für den Rest der Playoffs aus. Das ist ein harter Schlag für Trainer Rick Adduono, hatte sich der Rechtsschütze doch zu einem absoluten Stammspieler gemausert. Dessen ungeachtet geht das Team aber dennoch voll Selbstvertrauen in das zweite Viertelfinalspiel in Ingolstadt und strebt das wichtige 2:0 in der Serie an.

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top