Weihnachtliches Augenzwinkern

3. Sinfoniekonzert der Niederrheinischen Sinfoniker der Spielzeit 2016/2017

In ihrem dritten Sinfoniekonzert, das am Dienstag, 13. Dezember um 20 Uhr im Krefelder Seidenweberhaus stattfindet und am Freitag, 16. Dezember ebenfalls um 20 Uhr im Seidenweberhaus eine Wiederholung erfährt, möchten die Niederrheinischen Sinfoniker und GMD Mihkel Kütson ihr Publikum einerseits in Weihnachtsstimmung versetzen, andererseits dem Übermaß an Sentimentalität, das gerne mit den Festtagen verbunden ist, ein humorvolles Augenzwinkern entgegensetzen. So eröffnet der Abend mit der eindrucksvollen „Musica adventus“ für Streichorchester von Pēteris Vasks. Kontemplation und die Erinnerung an ein Weihnachtslied sind darin ebenso enthalten wie eine wilde Sonnwendfeier. Als bewusster Kontrast folgt mit Friedrich Guldas virtuosem Konzert für Violoncello und Blasorchester ein großartiger Stilmix aus Rockmusik, alpenländischer Volksmusik und ernsten Klängen.

Solist des fröhlichen Geschehens ist Julian Steckel, der 2010 beim renommierten ARD-Wettbewerb nicht nur den ersten Preis gewann, sondern auch zahlreiche Sonderpreise. Seither konzertiert er mit den führenden Orchestern.

Mit Carter Panns autobiographisch inspiriertem „Slalom“ führen die Musiker das Konzert mit einer rasanten Skiabfahrt fort, bevor mit der Suite aus Peter Tschaikowskys „Nussknacker“, einem der Weihnachtsballette schlechthin, zum Abschluss des Abends erneut weihnachtliche Klänge durch den Konzertsaal wehen. Vor dem Konzert am Dienstag erklingt 19 Uhr im kleinen Saal des Seidenweberhauses ein Debutkonzert der örtlichen Musikschule, am Freitag findet ab 19.15 Uhr eine Konzerteinführung statt.

Das Konzert am Dienstag wird ab 20.05 Uhr live auf WDR3 übertragen.

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top