Fischeln: Falscher Sohn betrügt Seniorin - Zeugin gesucht

Am Mittwoch (1. Juli 2020) hat sich ein Trickbetrüger gegenüber einer 85-Jährigen als ihr Sohn ausgegeben und sie zusammen mit seinem Komplizen um mehrere tausend Euro gebracht.

Der Mann rief die Krefelderin gegen 9 Uhr zu Hause an und gab sich mit heiserer Stimme als ihr Sohn aus. Er leide an Corona und brauche wegen seiner beruflichen Selbständigkeit finanzielle Unterstützung für die Behandlung. Der falsche Sohn fragte am Telefon, wie viel Geld und Schmuck die 85-Jährige besitze und forderte sie anschließend auf, zur Bank zu gehen und das Geld abzuheben. Weil er selbst ja erkrankt sei, werde er einen Freund schicken, um Geld und Schmuck abzuholen. Gegen Mittag fuhr die Seniorin mit dem Taxi zur Bank und hob mehrere tausend Euro ab. Als sie wieder zu Hause war, holte ein Unbekannter Geld und Schmuck bei ihr ab. Erst beim anschließenden Telefonat mit der Ehefrau ihres wirklichen Sohns bemerkte die 85-Jährige, dass sie Opfer eines Betrugs geworden war und informierte die Polizei. Den Mann, der das Geld und den Schmuck abgeholt hat, konnte die Seniorin wie folgt beschreiben: Er war circa 20 Jahre alt, ungefähr 1,60 Meter groß, hatte ein volles rundes Gesicht und war von dicker Statur. Er hatte ein europäisches Äußeres und kurze blonde Haare und trug eine dunkelblaue Jeans und einen blauen Blouson. Hinweise werden erbeten an 02151 6340 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Dießem/Lehmheide: Alkoholisiert am Steuer - Auto landet auf Dach - Polizei stellt Führerschein sicher

Am gestrigen Donnerstagabend (25. Juni 2020) ist ein alkoholisierter Autofahrer auf dem Nauenweg mit seinem Fahrzeug auf dem Dach gelandet, nachdem er in einen geparkten Anhänger gefahren war. Er wurde leicht verletzt und sein Führerschein sichergestellt.

Gegen 22:15 Uhr war der Audi-Fahrer auf dem Nauenweg in Richtung Marktstraße unterwegs. Kurz hinter der Kreuzung Vorster Straße kam er aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und fuhr in einen geparkten Anhänger. Durch den Aufprall wurde das Auto zunächst auf die linke Seite geschleudert und rutschte mehrere Meter weiter. Anschließend drehte sich das Fahrzeug auf das Dach und blieb kurz vor einem Baum stehen. Der 26-Jährige Fahrer wurde dabei nur leicht verletzt. Ein Zeuge informierte die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass der Fahrer stark alkoholisiert war. Er kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Dort musste er eine Blutprobe abgeben und sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet darüber hinaus ein Strafverfahren

Krefeld/Willich: Rollerfahrer nach Verfolgungsfahrt festgenommen

In der Nacht zum heutigen Donnerstag (25. Juni 2020) hat die Polizei einen Rollerfahrer in Willich festgenommen, der sich zuvor eine lange und gefährliche Verfolgungsfahrt durch das Krefelder Stadtgebiet mit der Polizei geliefert hatte.

Bei der Festnahme wurden zwei Polizeibeamte leicht verletzt. Als zivile Beamte gegen 1:45 Uhr an einer roten Ampel an der Kreuzung Ostwall/Südwall hielten, fiel ihnen ein Rollerfahrer auf, der sie zunächst überholte und anschließend bei Rot nach rechts auf den Südwall abbog. Das Kennzeichen des Rollers war hochgeklappt und das Licht ausgeschaltet. Sie nahmen die Verfolgung auf und schalteten Blaulicht, Martinshorn sowie Anhaltesignale ein.

Uerdingen: Nach Schlägerei - Polizei fasst Tätergruppe auf der Flucht

In der Nacht zu Samstag (20. Juni 2020) hat die Polizei eine fünfköpfige Gruppe gefasst, die zuvor zwei Männer an der Straße Am Röttgen mit Faustschlägen attackiert und leicht verletzt hatten.

Gegen Mitternacht gerieten die Männer an der Haltestelle in einen Streit. Plötzlich schlug die fünfköpfige Gruppe mit Fäusten auf die beiden Brüder ein, die sich ebenfalls mit Faustschlägen wehrten. Die beiden Männer (22 und 27 Jahre) wurden dabei leicht verletzt. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Lange Straße. Mehrere Zeugen beobachteten das Geschehen und informierten die Polizei.  Bei der Fahndung fassten Polizeibeamte die fünf Männer. Vier davon waren alkoholisiert und wurden für eine Blutprobe zu einer Polizeiwache gebracht. Alle Fünf erwartet nun ein Strafverfahren.

Seite 1 von 315

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top