Autohaus an der Untergath - Reifen abmontiert und gestohlen

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (10./11. Dezember 2019) haben Unbekannte die Reifen von vier Autos gestohlen.

Diese waren auf dem Gelände eines Autohauses an der Untergath geparkt. Im Zeitraum zwischen 18:40 und 8 Uhr gelangten die Diebe auf das Grundstück des Autohauses. Dort bockten sie zunächst die Neufahrzeuge der Marke Toyota auf Pflastersteinen auf und montierten die Reifensätze inklusive Felgen ab. Anschließend entkamen sie unerkannt mitsamt der Beute. Ein Mitarbeiter entdeckte am Mittwochmorgen den Schaden. Hinweise werden erbeten an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 6340 oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Autohaus an der Gladbacher Straße: Radarsensoren abmontiert und gestohlen - Zeugen gesucht

Am gestrigen Dienstagabend (10. Dezember 2019) gegen 20:20 Uhr montierten Unbekannte 20 Radarsensoren von zehn Autos der Marke Audi ab.

Die Autos waren auf dem Gelände eines Autohauses an der Gladbacher Straße geparkt. Die Diebe flohen mitsamt der Beute. Hinweise werden erbeten an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 6340 oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Kempener Feld/Baackeshof: Fünf Weihnachtsbäume gestohlen - Zeugen gesucht

In der Zeit von Samstag (7. Dezember 2019), 20 Uhr bis zum gestrigen Montag (9. Dezember 2019), 10 Uhr haben Unbekannte das Vorhängeschloss eines umzäunten Weihnachtsbaumstandes auf der Mevissenstraße aufgebrochen und fünf Weihnachtsbäume entwendet.

Die Polizei Krefeld sucht nach weiteren Hinweisen unter der Rufnummer 02151 6340 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Kempener Feld/Baakeshof: Dank Zeugenhinweisen - Unfallflucht geklärt

Die Polizei hat am gestrigen Donnerstag (5. Dezember 2019) dank zweier Zeuginnen einen Autofahrer ermittelt, der zuvor einen Unfall verursacht hatte und geflüchtet war.

Gegen 19:35 Uhr beobachteten zwei Frauen (39 und 28 Jahre) auf einem Parkplatz an der Mevissenstraße einen Seat-Fahrer, der beim Ausparken ein Auto mit seinem Heck beschädigte. Er stieg aus, schaute sich beide Fahrzeuge an und fuhr dann in Richtung Ausfahrt. Dort sprachen die beiden Frauen ihn an. Nachdem sie ihn aufforderten, die Polizei zu informieren, behauptete er, dass an dem Auto kein Schaden sei. Anschließend fuhr er davon. Die beiden Frauen notierten das Kennzeichen und verständigten die Polizei. Beamte konnten den Fahrer, einen 64-jährigen Griechen, an seiner Wohnanschrift antreffen. An seinem Fahrzeug fanden sie frische Unfallspuren. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Seite 5 von 300

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top