Junge mit Messer beraubt - Zeugen gesucht

Am Sonntagabend (18. November 2018) wurde ein 14-Jähriger auf dem Ostwall überfallen und mit einem Messer bedroht.

Der Junge stand mit einem Freund (15) an der Haltestellte Rheinstraße / Ostwall, als ihn gegen 20 Uhr ein Mann auf sein Handy ansprach. Der Unbekannte forderte ihn auf, ihm das Handy zu geben und entriss es ihm schließlich. Als der Junge das Mobiltelefon zurückforderte, bedrohte der Angreifer ihn mit einem Messer. Er entfernte sich anschließend mit seiner Beute.

Messerattacke nach Streit um Pfandflaschen - Täter flüchtig

Am Donnerstagabend (15. November 2018) wurde ein 23-Jähriger bei einem Streit um Pfandflaschen mit einem Messer schwer verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 20:15 Uhr teilte eine Zeugin (36) der Polizei mit, dass sie auf der Alte Gladbacher Straße Hilfeschreie aus einem seit Jahren leerstehenden Hochhaus gehört habe. Die herbeigerufenen Beamten fanden einen schwer verletzten Mann in einer Wohnung im ersten Obergeschoss. Er war beim Einsammeln von Pfandflaschen in Streit mit zwei Männern geraten. Als er sich weigerte, ihnen die Flaschen zurückzugeben, kam es zu einem Gerangel, bei dem einer der beiden mit einem Messer hinterrücks auf ihn einstach.

Einbrecher kommen durch Hundeklappe - Zeugen gesucht!

Einen ungewöhnlichen Weg nahmen am Mittwoch (14. November 2018) Einbrecher in Hüls.

Zwischen 06:45 und 17:05 gelangten sie durch die Hundeklappe der Terrassentür in ein Haus auf dem Mannshofweg. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und nutzten dieselbe Terrassentür zur Flucht. Schützen Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus! Schieben Sie den Tätern einen Riegel vor! Das Kriminalkommissariat Kriminalprävention und Opferschutz berät Sie kostenlos und neutral. Für Hinweise wenden Sie sich bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 6340 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Seniorin mittels Enkeltrick betrogen - Zeugen gesucht

Eine 84-jährige Krefelderin wurde am Dienstagabend (13. November 2018) Opfer eines Enkeltrickbetrugs. Sie händigte einer Frau auf der Straße Weiden einen hohen Geldbetrag aus.

Gegen 21 Uhr erhielt die Seniorin einen Anruf mit unterdrückter Nummer: "Überleg mal, wer dran ist?" Als die Krefelderin den Namen ihrer Enkelin nannte, gab sich die Betrügerin als diese aus. Sie brauche sofort einen fünfstelligen Bargeldbetrag, da sie sich eine Wohnung kaufen wolle. Sie gab vor, morgen früh zur Bank zu gehen, um das Geld zurück zu zahlen.

Seite 7 von 258

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top