Polizei nimmt Trickdiebe fest

Die Polizei Krefeld hat am Donnerstag (23. Mai 2019) zwei Männer und eine Frau festgenommen, die im dringenden Verdacht stehen, mehrere Trickdiebstähle zum Nachteil älterer Menschen begangen zu haben.

Die Bande hatte sich auf den Zetteltrick spezialisiert. Die Polizei hatte am 10. Mai eine Ermittlungskommission eingerichtet, nachdem es vermehrt zu Trickdiebstählen mit gleicher Vorgehensweise gekommen ist. So klingelten zwei der Diebe am 26. April 2019 auf der Verberger Straße und der Alte Gladbacher Straße bei 77- bzw. 70-jährigen Opfern und gaben vor, einen Nachbarn besuchen zu wollen.

Stadtmitte: Mann greift Polizisten bei Einsatz an

Bei einem Einsatz an der Kornstraße hat ein Mann am Samstag (25. Mai 2019) einen Polizisten angegriffen, weil er seine Hunde nicht einsperren wollte.

Eine Frau hatte die Polizei über Streitigkeiten in einer Wohnung informiert. Als die Bewohnerin die Tür öffnete, stellten die Beamten dort zwei große, freilaufende Hunde des Lebensgefährten fest. Nachdem sie den 45-Jährigen aufforderten, diese in einen anderen Raum zu bringen, geriet er derart in Rage, dass er zunächst das Haus wutentbrannt verließ. Als er zurückkehrte, rannte er zielstrebig und aggressiv schreiend mit ausgebreiteten Armen auf einen Beamten los und wollte diesen angreifen. Die Polizisten fesselten den Mann und brachten ihn in das Polizeigewahrsam. Ihn erwartet eine Strafanzeige.

Stadtmitte: Auto zerkratzt - Polizei stellt Tatverdächtigen

Heute Nacht (21. Mai 2019) hat die Polizei einen Mann gestellt, der zuvor ein geparktes Auto zerkratzt hatte.

Gegen 0:35 Uhr informierte eine Anwohnerin der Gerberstraße die Polizei über einen Mann, der versuchte, die Scheibenwischer mehrerer geparkter Autos abzureißen und die Fahrzeugtüren gewaltsam zu öffnen. Polizeibeamte konnten den 27-jährigen Tatverdächtigen auf der Gerberstraße stellen. Wie sich herausstellte, hatte er zuvor bereits einen geparkten Mercedes zerkratzt. Er war betrunken und aggressiv, weshalb er vorübergehend ins Gewahrsam kam. Auf ihn wartet nun ein Strafverfahren.

Verkehrsunfall mit leichtverletztem Radfahrer

Gestern (19. Mai 2019) wurde um 03:35 Uhr ein 56-jähriger Radfahrer auf der St.Töniser Straße von einem 37-jährigen Autofahrer angefahren und leicht verletzt.

Der Radfahrer fuhr auf der St.-Töniser Straße in Richtung Innenstadt auf dem Radweg. Dort wurde er von dem Autofahrer übersehen, der von einem Grundstück auf die St.-Töniser Straße nach links abbiegen wollte. Der Radfahrer wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand zudem leichter Sachschaden an beiden Fahrzeugen.

Seite 3 von 276

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top