Polizei stellt Randalierer

Am Mittwochmorgen (26. Dezember 2018) hat die Polizei zwei Randalierer gestellt, die zuvor Fahrzeuge beschädigten.

Ein Anwohner der Billsteinstraße hörte gegen 04:30 Uhr verdächtige Geräusche. Er beobachtete wie zwei Männer gegen parkende Autos traten und verständigte sofort die Polizei. Es wurden sechs beschädigte Fahrzeuge auf der Virchowstraße und der Kochstraße festgestellt. Polizeibeamte trafen die beiden Tatverdächtigen im Nahbereich an. Sie erwartet nun ein Strafverfahren.

Innenstadt: Schlägerei auf der Rheinstraße - Zeugen gesucht

Gestern Abend (20. Dezember 2018) ist auf der Rheinstraße ein 19-Jähriger von einer Gruppe Männer überfallen worden. Der Krefelder wurde dabei leicht verletzt. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Gegen 21:10 Uhr wurden das Opfer und sein 15-jähriger Bruder auf der Rheinstraße, beim Aussteigen aus der Straßenbahn, von zwei bis drei jungen Männern angesprochen. Diese forderten den 19-Jährigen auf, ihnen eine mitgeführte Flasche auszuhändigen. Dieser verneinte und die beiden gingen zu einer nah gelegenen Imbisskette an der Rheinstraße.

Verkehrsunfall mit Flucht

Gestern Morgen (19. Dezember 2018) wurde eine Mofafahrerin in Fischeln leicht verletzt. Die Unfallverursacherin flüchtete.

Gegen 9:30 Uhr war eine 59-Jährige mit ihrem Mofa auf dem Wehrhahnweg unterwegs. Sie fuhr an einem stehenden LKW vorbei und musste bremsen, als ein Pkw von einem Grundstück auf die Fahrbahn fuhr. Hierbei stürzte sie und wurde leicht verletzt. Die Fahrerin des Pkw stieg aus und erkundigte sich nach ihrem Zustand, stieg dann jedoch wieder ein und fuhr weiter.

Mann lebensgefährlich verletzt - Zeugen gesucht

In der Nacht zu Dienstag (18. Dezember 2018) ist ein 28-Jähriger auf der Martinstraße schwer verletzt aufgefunden worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Um 3:46 Uhr hat ein Mann die Feuerwehr alarmiert, weil er auf dem Gehweg der Martinstraße, im Bereich zwischen Ispelstraße und Gladbacher Straße, einen Mann mit schweren Kopfverletzungen gefunden hatte. Als die Rettungskräfte eintrafen, waren zwei Helfer beim Verletzten, die namentlich nicht bekannt sind. Das Opfer kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden.

Seite 3 von 258

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top