Rund um Bleichpfad: Aktive Unterstützung im Wohnquartier

Ein kleiner Sozialraum in der Krefelder Innenstadt steht seit Beginn dieses Jahres im Fokus der Kommunalen Präventionskette. Im Wohnquartier „Bleichpfad" wollen die Mitarbeiter des städtischen Fachbereichs Jugendhilfe mit geeigneten Maßnahmen die Situation insbesondere von Kindern und Jugendlichen aus unsicheren Lebensverhältnissen verbessern.

Damit nimmt die praktische Umsetzung der Krefelder Kommunalen Präventionskette, eingebettet in die Initiative „Krefeld für Kinder", in einem weiteren Schritt konkrete Formen an. „Ein ‚Hilferuf' aus der Kinder- und Jugendeinrichtung Café Oje, deren Mitarbeiter in ihrer Arbeit vermehrt sehr verhaltensauffällige Kinder und überforderte Eltern festgestellt hatten, hat letztlich einen Handlungsbedarf für die Abteilung Jugend ergeben", erklärt Bezirksjugendpflegerin Silke Wintersig. Über 30.000 Euro aus Fördergeldern des Landes im Rahmen der Kommunalen Präventionsketten NRW sollen deshalb nun in das Projekt „Rund um Bleichpfad" fließen.

Archäologisches Museum: Mit dem Selfie in die Römerzeit

Das Archäologische Museum Krefeld zeigt ab Sonntag, 18. November, die Sonderausstellung „Mit dem Selfie in die Römerzeit.

Eine Mitmach-Ausstellung". In dem Museum an der Rheinbabenstraße kann man in 18 großformatige Bilder durch einen 3D-Effekt in römische Alltagsszenen eintauchen: Wein einschenken, ein Haus bauen, einen Tiger bändigen oder mit Legionären marschieren. „Es sind alles Lebensszenen aus der Römerzeit, auch aus den Provinzen", sagt Museumsleiterin Dr. Jennifer Morscheiser.

Baustelle ab Montag an der Marcelli-Kreuzung

Die „Marcelli-Kreuzung", wo Moerser Straße, Hökendyk und Heyenbaumstraße aufeinandertreffen, ist zu Verkehrsspitzenzeiten ein Nadelöhr, das die Stadt Krefeldf jetzt entschärfen will.

Baubeginn ist am Montag, 19. November. Während der Baumaßnahme ist mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Es werden Umleitungen ausgeschildert. Begonnen wird mit dem Kreuzungsumbau auf der Westseite. Um Aufstellfläche für die Baugeräte zu haben, wird der Baustellenbereich so signalisiert, dass er nur in jeweils einer Fahrtrichtung passiert werden kann. Gerade in den morgendlichen und nachmittäglichen Spitzenzeiten wird es dort zu erheblichen Verzögerungen kommen, ortskundige Autofahrer sollten diesen Bereich möglichst weiträumig umfahren. Während der Bauzeit sind weder eine Ein- noch eine Ausfahrt aus Hökendyk und Heyenbaumstraße möglich.

Finanzbuchhaltung: Steuern und Abgaben waren am 15. November fällig

Die Grundbesitzabgaben, die Zweitwohnungssteuer und die Gewerbesteuer für April, Mai und Juni waren am 15. November fällig.

Daran und an die Zahlung aller Rückstände an Steuern, Gebühren und Beiträgen sowie Abgaben erinnert die Finanzbuchhaltung der Stadt Krefeld. Sie empfiehlt als zeitgemäßen und rationellen Zahlungsverkehr die Teilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren. Dabei braucht man keine Zahlungstermine zu überwachen, zahlt immer den aktuellen Betrag und hilft der Stadt, die Verwaltungskosten zu senken.

Seite 1 von 1183

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top