Stadtmitte: Raub auf Spielhalle mit Schusswaffe - Zeugen gesucht

In den letzten drei Wochen hat die Krefelder Polizei insgesamt vier Überfälle auf Spielhallen im Stadtgebiet registriert.

Gestern Nacht (7. Januar 2019) hat der Täter erneut zugeschlagen und eine Spielhalle an der Königstraße überfallen. Aufgrund der gleichen Begehungsweise und der ähnlichen Täterbeschreibung, gehen die Ermittler zum jetzigen Zeitpunkt von einem Einzeltäter aus, der alle vier Taten begangen hat. Gegen 0:40 Uhr betrat ein vermummter Mann mit einer Schusswaffe die Spielhalle an der Königstraße.

Zu diesem Zeitpunkt waren ein Kunde sowie eine Mitarbeiterin in der Halle. Er forderte die Mitarbeiterin auf, den Kunden in der Herrentoilette einzusperren und ihm anschließend Geld zu geben. Dabei bedrohte er diese mit einer Schusswaffe. Die Mitarbeiterin kam den Forderungen nach. Anschließend flüchtete der Mann mitsamt der Beute in Richtung Hochstraße. Die Mitarbeiterin sowie der Kunde blieben unverletzt. Der Täter ist etwa 25 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß und von schlanker Statur. Er trug eine grüne Sweatshirt Jacke mit schwarzen Kordeln an der Kapuze, die er über sein Gesicht gezogen hatte. Mund und Nase verdeckte er mit einem schwarzen Tuch. Zudem trug er eine blaue Jeanshose, die an den Oberschenkeln sowie am Gesäß gerissen war und schwarze, knöchelhohe Sportschuhe mit weißer Sohle und weißen Applikationen an der Ferse. Der Täter sprach akzentfreies Deutsch. Der Täter steht im Verdacht, folgende Überfälle begangen zu haben: 18.12.2018: Krefelder Straße 29.12.2018: Dießemer Bruch 05.01.2019: Kölner Straße 07.01.2019: Königstraße Für Hinweise wenden Sie sich bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 6340 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top