Albert-Steeger-Preis wird auf Burg Linn in Krefeld verliehen

Der mit 10.000 Euro dotierte Albert-Steeger-Preis des Landschaftsverbandes Rheinland wird am Montag, 14. Januar, um 17 Uhr auf Burg Linn in Krefeld an Dr. Tanja Zerl für ihre Dissertation „Archäobotanische Untersuchungen zur Landwirtschaft und Ernährung während Bronze- und Eisenzeit in der Niederrheinischen Bucht" und an Dr. Torsten Rünger für seine Dissertation „Gesellschaft und Gewerbe im ländlichen Raum des 12. Jahrhunderts.

Die Siedlung am Rand von Pier, Gemeinde Inden, Rheinland" verliehen. Krefelds Bürgermeisterin Karin Meincke begrüßt die Preisträger und die Gäste auf Burg Linn. Anne Henk-Holistein, Vorsitzende der Landschaftsversammlung Rheinland, spricht die Laudatio. Der Landschaftsverband Rheinland zeichnet seit 1955 mit dem Albert-Steeger-Preis Nachwuchsforscher aus, die Beiträge für die Erforschung und Entwicklung der rheinischen Landes- und Volkskunde geleistet haben.

Albert Steeger (1885 - 1958) leitete viele Jahre das Museum Burg Linn. Er forschte und publizierte in verschiedenen wissenschaftlichen Bereichen.

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top