Erste Karnevalsmesse in Krefeld

Brause-Halme, Schleckmuscheln, Traubenzuckerrollen oder Keks-Packungen und „Schoki“ – das Sortiment der Karnevals-Kamelle ist in diesem Jahr wieder bunt, abwechslungsreich und weckte bei vielen erwachsenen Jecken Kindheitserinnerungen.

Bei der ersten Karnevalsmesse präsentierte das Team der METRO Krefeld mit mehreren Partnern am 9. Januar in den Räumen der Brauerei Königshof das diesjährige Sortiment an Wurfmaterial für Jung und Alt. Die Messe ist eine Zusammenarbeit mit dem Comitee Crefelder Carneval und ein Angebot an die Vereine und Gesellschaften in der Region, erklärt Udo Höfer, Geschäftsleiter des METRO-Marktes in Krefeld: „Wir verstehen uns als Partner der Vereine in der Region und unterstützen sie bei ihren Veranstaltungen – eben auch im Karneval.“

Es sei oft nicht bekannt, dass auch Vereine die Möglichkeit haben, eine Einkaufskarte zu beantragen. Dazu bietet das Unternehmen den Vereinen günstige Konditionen für ihren Kamelle-Einkauf und mit Kundenmanagerin Nicole Miller eine eigene Ansprechpartnerin für Fragen und Bestellungen. Die Karnevalsmesse haben CCC und Metro die Veranstaltung gemeinsam geplant, Frank Tichelkamp hat dafür den großen Gesellschaftsraum in der Brauerei zur Verfügung gestellt.

Das jecke Sortiment ist groß: Die Besucher können eine große Auswahl von insgesamt rund 250 Artikeln im Food-Bereich von METRO – Süßwaren, Wurfmaterial und kleine Spirituosen – besichtigen und probieren. Dazu habe das Großhandelsunternehmen rund 2.500 Artikel (Kostüme, Wurfmaterial und Deko) im saisonalen Angebot, so Höfer. Für die Veranstaltung hat das CCC die ihm angeschlossenen Vereine sowie über die Mitgliedschaft im Regionalverband linksrheinischer Karneval (LRK) weitere Vereine aus der Region eingeladen, so Peter Bossers, der Präsident des CCC. Vertreter aus rund 20 Vereinen aus Krefeld und Umgebung waren gekommen. Das Comitee transportiere die Information zu den Mitgliedsvereinen, grundsätzlich liege die Beschaffung des Wurfmaterials immer in deren Eigenverantwortung, so Bossers: „Das CCC freut sich über die gute Zusammenarbeit mit der METRO Krefeld. Wir sind gespannt, wie die Vereine auf diese erste Karnevalsmesse reagieren.“

Auch das Krefelder Prinzenpaar Andreas II. und Claudia II. Dams kamen zur ersten Karnevalsmesse in der Geschichte des Krefelder Karnevals. Beide freuen sich darauf, dass sie in diesem Jahr die ehrenvolle Aufgabe haben werden, reichlich Kamelle an das jecke Volk am Straßenrand verteilen zu dürfen, so Tollität Andreas: „Kurz vor der Prinzenproklamation und den tollen Tagen steigt unsere Vorfreude natürlich immer mehr: Wir scharren mit den Hufen und sind froh, dass es endlich los geht.“
„Der Rosenmontag wird ein unvergesslicher Tag in unserem Leben sein. So was macht man ja nur einmal im Leben. Wir wünschen uns, dass die Sonne scheint und viele glückliche Jecken am Zugweg einen tollen, mit vielseitigem Wurfmaterial gespickten Zug erleben“, ergänzt Lieblichkeit Claudia.

Er habe den Raum gerne zur Verfügung gestellt, so Brauerei-Leiter Frank Tichelkamp: „Traditionell helfen wir im Rahmen von „Krefelder für Krefeld“ dem regionalen Brauchtum insgesamt und speziell den Vereinen im Karneval. Hier wird sehr stark lokales Engagement gezeigt, wovon die gesamte Stadt profitiert und damit alle Bürger. Die Ehrenamtlichen in diesen Vereinen haben diese Hilfe verdient, denn diese gelebte Loyalität zur Region ist enorm wichtig und sie sind damit auch Vorbilder für die nachwachsenden Generationen“. Die Brauerei stellte zudem den Besuchern ein „ploppendes“ Gastgeschenk zur Verfügung.

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top