Mobilitätskonzept: Zahlreiche Bürger beteiligen sich online

Noch bis zum 12. April können sich interessierte Bürger auf www.krefeld-bewegen.de  mit ihren Ideen zum neuen Mobilitätskonzept äußern.

So soll ein Leitbild für die zukünftige verkehrliche Entwicklung der Stadt erarbeite werden. Es geht darum, wie die Mobilität von Menschen und Gütern in Krefeld sichergestellt werden kann, wie das Verkehrsgeschehen in Zukunft aussehen soll und welche Maßnahmen erforderlich sind, um dies zu erreichen. Dabei sollen alle Verkehrsarten, also der Fuß- und Radverkehr genauso Busse und Bahnen sowie der Autoverkehr berücksichtigt werden.

Natürlich wird es auch um eine hohe Lebensqualität und Attraktivität von Krefeld gehen.In sechs Dialogräumen zu unterschiedlichen Themen können sich die Bürger beteiligen. „Die Resonanz ist sehr erfreulich. Es sind schon viele Meinungen eingegangen, denen zum Teil zugestimmt wird oder die diskutiert werden", sagt Martina Foltys-Banning aus dem Mobilitätsmanagement des Fachbereichs Stadt- und Verkehrsplanung nach den ersten Wochen der Online-Beteiligung. So sind unter dem Stichwort „Erreichbarkeit der Stadtteile und der Innenstadt" bereits 47 Meinungen, 172 Bewertungen und 19 Kommentare eingegangen. Dass das Thema Mobilität nicht an der Stadtgrenze aufhört, leuchtet ein. 55 000 Berufspendler kommen täglich nach Krefeld, rund 46 000 Arbeitnehmer aus Krefeld pendeln aus. Über dieses Thema wird im Dialograum „Verkehr in die Region und aus der Region" gesprochen, ebenfalls sehr rege: 33 Meinungen, 145 Bewertungen und 27 Kommentare sind abgegeben worden. Im Bereich „Umweltverträglicher Verkehr und Klimaschutz" gibt es 34 Meinungen, 121 Bewertungen und 24 Kommentare. 26 weitere Meinungen, 107 Bewertungen und 36 Kommentare sind unter der Überschrift „Lebenswerter Straßenraum und öffentlicher Raum" registriert. "Neue Mobilitätsformen und Technologien" werden unweigerlich kommen. Car-Sharing-Modelle, Fahrradverleihsysteme und intermodale Mobilitätsangebote mit digitalen Steuerungsmöglichkeiten gibt es schon heute, aber hier wird sich in den kommenden Jahren noch einiges tun. Bereits 19 Meinungen, 27 Bewertungen und 16 Kommentare sind hier zu verzeichnen. Seit Jahren schon investiert Krefeld in die „Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer", der Rückgang der Unfallzahlen spricht für sich. Dennoch gibt es Verbesserungspotential, wie in den 14 Meinungen, 59 Bewertungen und elf Kommentaren deutlich wird.

Ideenwerkstatt folgt am Samstag, 18. Mai

Nach der Beteiligungsphase steht die Seite im Internet weiterhin zur Verfügung und wird aktuelle Informationen bereitstellen. Eine Ideenwerkstatt zum Leitbild, zu Zielen und Handlungsfeldern folgt dann am Samstag, 18. Mai. Die Beteiligten stellen sich den Zielen und der Aufgabenstellung, untermauert mit Argumenten und Einschätzungen zu Vor- und Nachteilen von Leitbildern aus den verschiedenen Perspektiven der Verkehrsteilnehmer. Dabei geht es auch darum, Zielkonflikte sowie Vor- und Nachteile der verschiedenen Entwicklungsrichtungen zu beleuchten.

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top