Kochbuch der Krefelder Esskultur: Es fehlen noch drei Nationen

Im Rahmen des Krefelder Perspektivwechsels beleuchtet das Stadtmarketing gemeinsam mit dem Fachbereich Migration und Integration die Krefelder Esskultur als Teil der „Stadtkultur".Ausgehend von der Tradition als „Einwanderungsstadt" entsteht bis 2021 ein Kochbuch von

Krefeldern für Krefelder. Aus den 65 meist vertretenen Nationen wird jeweils ein Bürger porträtiert, um ein Kapitel zum Kochbuch „Geschmacksache Krefeld" beizusteuern, Einblick in den Alltag in Krefeld zu geben sowie Lieblingsrezepte aus dem jeweiligen Heimatland vorzustellen. Zahlreiche Nationen haben sich bereits beteiligt, es fehlen jedoch noch Rezepte aus Albanien, dem Kosovo und Vietnam. Interessierte, die ihre Liebe an internationalen Gerichten teilen möchten und sich mit Krefeld identifizieren, können sich beim Stadtmarketing, Simone Löb, melden.



Foto: Pixabay

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]
Go to top