Sammelaktion nützt Umwelt und hilft Kindern: Berufsfeuerwehr Krefeld spendet für stups-KINDERZENTRUM

Hauptbrandmeister Kai Hain wurde von den kleinen Leuten mit Fragen „gelöchert“: Jetzt setzte die Berufsfeuerwehr Krefeld eine mehrjährige Aktion zugunsten des stups-KINDERZENTRUM fort: Branddirektor Kai Günther (stv. Fachbereichsleiter Feuerwehr) Brandamtsrat Matthias Hufer, Kai Hain und Cendrine Wirtz (FSJlerin bei der Feuerwehr) brachten eine Spende von 850 Euro zu Anja Claus, der Leiterin des stups-KINDERZENTRUMs.

Die Feuerwehr stellt seit dem Umzug auf die neue Wache (2016) im Ausbildungszentrum der Hauptfeuerwache Krefeld eine Sammeltonne für leere Pfandflaschen auf und bringt diese dann regelmäßig zum Recycling. Das Pfandgeld sammelt die Feuerwehr und übergibt die Spende einmal im Jahr an stups. Matthias Hufer der Initiator der Sammelaktion, ist glücklich, dass zum vierten Mal in Folge ein größerer Betrag übergeben werden konnte, da nicht nur mehr Flaschen gesammelt wurde, sondern einige Kollegen neben den Pfandspenden auch gerne den Spendenbetrag aufrundeten.

Dank des schönen Wetters konnten die stups-Kinder unter Wahrung aller Abstandsregeln auf den Parkplatz kommen und das Löschfahrzeug besichtigen, das die Feuerwehrleute mitgebracht hatten. Dabei überzeugten die Kleinen durch Wissen: „Die Säge ist dazu da, wenn die Feuerwehr einen Baum umsägen muss, der im Weg steht“, meinte einer. Spannend fanden sie es auch, als Kai Hain das Blaulicht – mit Rücksicht auf die Nachbarn ohne Signalton – einschaltete. Anja Claus, die als neue Leiterin des Zentrums in diesem Jahr die Spende erstmals entgegennahm, freute sich über den Besuch: „Für uns ist die Spende eine große Hilfe. Die Begeisterung der Kinder für Ihre Arbeit ist aber ebenso wichtig. Heute wird in der Kita sicher von nichts anderem mehr gesprochen.“

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]
Go to top