Impfzentrum erweitert Angebot für Erstimpfungen von 8 bis 20 Uhr

21 Personen sind in Krefeld aktuell mit dem Coronavirus infiziert.

Das sind fünf infizierte Personen weniger als am Vortag. Die Gesamtzahl bestätigter Fälle ist mit der neuen Meldung vom Dienstag, 13. Juli (Stand: 0 Uhr), nicht gestiegen, sie liegt weiterhin bei 11.683. Genesen sind inzwischen nach einer Corona-Infektion 11.485 Personen, fünf Personen mehr als am Vortag. 177 Personen sind in Krefeld bisher im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verstorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Corona-

Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen, liegt weiterhin bei 8.4. Im Krankenhaus gibt es aktuell keine Corona-Fälle. Insgesamt 32.690 Personen haben sich bisher in Quarantäne begeben. 53.131 Erstabstriche sind inzwischen vorgenommen worden, 38 davon sind noch offen.Der Kommunale Ordnungsdienst hat im Zusammenhang mit der aktuellen Coronaschutzverordnung kontrolliert, ob die häusliche Quarantäne eingehalten wird. Insgesamt 38 Personen/Haushalte wurden aufgesucht. 13 Personen konnten nicht angetroffen werden, und es konnte kein triftiger Grund für die Abwesenheit ermittelt werden. Die Betroffenen erwartet ein Bußgeld von mindestens 250 Euro. Weitere Verstöße im Rahmen der Coronaschutzverordnung wurden nicht registriert. In der gegenwärtigen Inzidenzstufe 0 gelten weitgehende Lockerungen.

Impfzentrum für Erstimpfungen jetzt täglich zwischen 8 und 20 Uhr geöffnet

Das Krefelder Impfzentrum erweitert angesichts von schneller Verfügbarkeit von Impfstoff das Angebot der „Erstimpfung ohne Termin" auf dem Sprödentalplatz noch einmal deutlich. Ab sofort können alle Bürgerinnen und Bürger an sieben Tagen in der Woche zwischen 8 und 20 Uhr zum Impfzentrum auf dem Sprödentalplatz kommen und eine Erstimpfung ohne vorherige Terminierung erhalten. Oberbürgermeister Frank Meyer hat in der Pressekonferenz am Dienstag nach dem wöchentlich tagenden Krisenstab an die noch ungeimpfte Bevölkerung appelliert, dieses Impf-Angebot wahrzunehmen. „Nach allem, was wir von den Experten wissen, droht eine vierte Welle im Herbst. Bis dahin müssen möglichst viele Personen ausreichend geschützt sein." Frank Meyer wies in diesem Kontext auch auf die Lage im Nachbarland Niederlande sowie in den Urlaubsregionen Spanien und Portugal hin. Die Inzidenzzahlen dort seien stellenweise wieder besorgniserregend. „Die Lage ist derzeit bei uns zwar noch ruhig. Im Krisenstab haben wir aber die Aufgabe, auf eine mögliche vierte Welle vorbereitet zu sein."

Das Impfzentrum hatte seit Freitag das Angebot „Erstimpfung ohne Termin" möglich gemacht. Rund 350 Personen aus Krefeld haben bisher davon Gebrauch gemacht. Sabine Lauxen betont, dass deutlich mehr Impfungen erfolgen könnten. „Es stehen alle Impfstoffe ausreichend zur Verfügung, sowohl Biontech als auch Moderna, AstraZeneca und Johnson & Johnson. Die Absprache, welcher Impfstoff gewählt wird, erfolgt nach Rücksprache vor Ort", sagt Sabine Lauxen. Sie betont, dass nun auch Personen von außerhalb, die nicht in Krefeld gemeldet sind, dieses Angebot der Erstimpfung ohne Termin nun wahrnehmen können. Noch bis 30. September 2021 ist das Impfzentrum auf dem Sprödentalplatz geöffnet, danach ist dort eine Impfung nicht mehr möglich. „Die Bürgerinnen und Bürger sollten diese Chance nutzen. Lange haben viele warten müssen, jetzt ist genug Impfstoff da", sagt Sabine Lauxen.

Warnung an Quarantänebrecher

Oberbürgermeister Frank Meyer hat in der Pressekonferenz außerdem dringend davor gewarnt, die Quarantäneregeln zu brechen. Wenn das Gesundheitsamt eine Quarantäne anordnet, dürfen diese Personen im Regelfall das Haus nicht mehr verlassen. Der Kommunale Ordnungsdienst kontrolliert die Einhaltung der Quarantäne. 38 Personen hat der KOD in den vergangenen sieben Tagen aufgesucht und die Einhaltung der Quarantäne kontrolliert. 13 Personen konnte er nicht antreffen. „Wir werden Bußgeldverfahren einleiten", kündigte Frank Meyer an. Die Stadtverwaltung werde die Kontrollen der Quarantäne auch noch ausweiten.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]
Go to top