Literatur und Musik aus Lateinamerika in der Mediothek Krefeld

Auf Einladung des Vereins „Ökumenische Partnerschaft Esperanza Nicaragua" (O.P.E.N.) kommt die nicaraguanische Autorin Gioconda Belli am Montag, 28. Mai, um 20 Uhr in die Mediothek Krefeld am Theaterplatz.

Sie liest aus ihrem Buch „La Mujer Habitada - Bewohnte Frau" und erzählt, wie sich der Kampf der Frauen zur Gleichberechtigung in den vergangenen 30 Jahren seit der Veröffentlichung ihres Kultbuchs entwickelt hat, welche Träume und Forderungen von damals sich erfüllt haben und welche noch offen oder hinzugekommen sind. Im fein abgestimmten Dialog mit dem literarischen Beitrag steht durch ihre lyrische Intensität und Strahlkraft die Musik der lateinamerikanischen Formation „Grupo Sal Duo".

Das ebenbürtige Zusammenspiel, das Abwechseln von Musik und Poesie machen aus der Veranstaltung ein eindrückliches Erlebnis. Einfühlsam, atmosphärisch passend glänzt das Grupo Sal Duo mit zeitgenössischen lateinamerikanischen Liedern im Wechselspiel mit dem literarischen Vortrag. Gioconda Belli wuchs in Nicaragua auf, studierte in Spanien und in den USA und schloss sich bereits in jungen Jahren der Sandinistischen Befreiungsfront FSLN gegen die Somoza-Diktatur ihres Landes an. Die Lesung aus ihrem Buch und die Sicht aus heutiger Perspektive lassen die Erinnerungen an die Kraft jenes magischen Moments der nicaraguanischen Geschichte lebendig werden: Die Revolution mit all ihren Errungenschaften und Versprechen - für die Gesellschaft und insbesondere für die Frauen. Der Eintritt zur Veranstaltung kostet 17 Euro. Einlass ist ab 19.30 Uhr. Karten gibt es am Serviceschalter der Mediothek, bei Der andere Buchladen, Dionysiusstraße 7, und bei Familie Rütten von O.P.E.N. unter Telefon 0 21 51 / 28 13 5.

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top