24 Krefelder Corona-Patienten derzeit im Krankenhaus

Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Krefelder steigt.

Der städtische Fachbereich Gesundheit meldet am Mittwoch 923 aktuell Infizierte, das sind 20 mehr als am Vortag. Die Gesamtzahl aller Coronafälle in Krefeld seit Ausbruch der Pandemie liegt am Mittwoch, 25. November, (Stand: 0 Uhr) bei 3444 (Dienstag: 3380). Aktuell genesen sind 2484 Personen, 44 mehr als am Vortag. 37 Personen sind in Krefeld seit Ausbruch der Pandemie im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben.

Krefelder Netzwerk gegen häusliche Gewalt über Hilfetelefon erreichbar

„Er hat mich geschlagen - Ich wusste nicht was ich tun sollte. Er wollte nicht, dass ich das Haus verlasse, hat mich geschlagen und getreten.

Die Kinder haben dies gesehen. Ich hatte solche Angst. Er hat gedroht, den Kindern und sich etwas anzutun, wenn ich gehe. Ich habe mich so geschämt": Sahra K. (Name von der Redaktion geändert) fasste irgendwann den Mut und erzählte so einer Freundin von ihrer Situation. Diese wandte sich an das bundesweite Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen" (Telefon 0 80 00 11 60 16) und konnte ihrer Freundin dann konkret die Organisationen aus dem Krefelder Netzwerk gegen häusliche Gewalt benennen, die Unterstützungsangebote bereithalten.

Volkstrauertag in Zeiten von Corona: Stadt Krefeld legt Kränze nieder

Am Volkstrauertag hat die Stadt Krefeld der gefallenen Soldaten aller Völker und der Opfer von Krieg, Gewalt und Terrorismus gedacht.

Der Feiertag stand diesmal im Zeichen der Corona-Epidemie: Eine offizielle Zeremonie konnte aus Gründen des Infektionsschutzes nicht stattfinden. Deshalb hat Oberbürgermeister Frank Meyer am Samstag auf dem Gräberfeld des Hülser Friedhofs in aller Stille einen Kranz niedergelegt. „Der Volkstrauertag ist kein Heldengedenktag. Es ist der Tag, an dem wir uns gemeinsam bewusstmachen, wie viel Leid der Krieg über die Menschen bringt.

Corona: Die Lage an den Krefelder Schulen

Stadtdirektor Markus Schön äußert sich zur Lage an den Krefelder Schulen

Stadtdirektor Markus Schön hat in einer Pressekonferenz zur Corona-Lage auf die Situation an den Schulen hingewiesen und in diesem Zusammenhang die Einführung einer Maskenpflicht auch in der Grundschule bekräftigt. An insgesamt 42 Schulen in Krefeld gibt es aktuell Corona-Fälle. „Es war wichtig, dass wir uns frühzeitig Gedanken gemacht und eine Maskenpflicht in den Grundschulen per Allgemeinverfügung durchgesetzt haben", sagte der Stadtdirektor.

Seite 5 von 52

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]
Go to top