Venezolanische Chorleiterin bietet Musikprojekt für Frauenchor an

Die venezolanische Chorleiterin Johana Sayago bietet an der Musikschule der Stadt Krefeld als Teil ihres Masterstudiums ein Musikprojekt für einen Frauenchor an.

Gesucht werden 16 Frauen zwischen 14 und 25 Jahren, die Interesse an einem Chorprojekt in spanischer Sprache haben. Zur Einstudierung kommt die „Opereta Ecológica en Cuatro Actos" des venezolanischen Komponisten Alberto Grau. In vier Akten behandelt diese Operette das Thema „Erhaltung der Umwelt". Neben der Vermittlung von Chormusik und Stimmbildung widmet sich das Projekt vorrangig der Interpretation lateinamerikanischer Lieder. „Dieses Chorprojekt bietet insbesondere Schülerinnen, die an Krefelder Schulen Spanisch lernen, eine sehr gute Gelegenheit, sich dieser klangschönen Sprache auf musikalische Weise anzunähern. Singen erleichtert bekanntlich den Spracherwerb", so Roman Marreck, stellvertretender Musikschulleiter.

Badezentrum Bockum bleibt zunächst weiter geschlossen

Das Badezentrum Bockum musste am 7. Dezember 2018 aufgrund von erhöhten Legionellen-Werten, die im Rahmen einer Routine-Kontrolle festgestellt wurden, geschlossen werden.

In den vergangenen vier Wochen sind umfassende betriebliche und bauliche Maßnahmen in enger Abstimmung mit den Fachbereichen Sport und Sportförderung, Gesundheit und Zentrales Gebäudemanagement umgesetzt worden. Die erfolgten Maßnahmen zeigen bereits Wirkung. Eine vor kurzem erfolgte Kontrollmessung wies deutlich bessere Werte auf, die derzeit jedoch noch keinen unbedenklichen Badbetrieb erlauben.

Feuerwehrleute sammeln Pfandflaschen und spenden an das stups-Kinderzentrum

Die Krefelder Berufsfeuerwehr unterstützt das stups-Kinderzentrum der DRK-Schwesternschaft Krefeld mit einer Spende von 650 Euro.

Die Spende ist durch eine einfache, aber effektive Idee entstanden, schildert Feuerwehrmann Matthias Hufer: „Wir haben im Ausbildungszentrum im neuen Gebäude eine Sammeltonne für leere Pfandflaschen aufgestellt und diese dann regelmäßig zum Recycling gebracht. So wurde im Laufe des Jahres immer wieder die Umwelt geschont und die Summe für den guten Zweck vergrößerte sich von Woche zu Woche."

Grundbesitzabgaben: Bescheide gehen in die Post

Die Stadtverwaltung Krefeld hat jetzt die Grundbesitzabgabenbescheide (Grundsteuer, Gebühren für Abfallbeseitigung sowie Straßenreinigung und Winterdienst) für das Jahr 2019 vorbereitet.

Dabei verzichtet die Stadt wieder darauf, für diejenigen Steuerpflichtigen, die gleiche Grundsteuerbeträge wie im Vorjahr zu entrichten haben, Bescheide zu versenden, um Kosten zu sparen. Die Verwaltung macht von der nach dem Grundsteuergesetz bestehenden Möglichkeit Gebrauch, diese Steuer durch öffentliche Bekanntmachung festzusetzen. Die Bekanntmachung wird im Krefelder Amtsblatt am 10. Januar erfolgen, der Postversand geänderter Jahresbescheide ist ebenfalls für den 10. Januar vorgesehen. Das Amtsblatt ist über die Internetseite www.krefeld.de/amtsblatt  abrufbar und kann als Aushang im Eingangsbereich des Rathauses am Von-der-Leyen-Platz sowie in den Rathäusern Fischeln, Uerdingen und Hüls eingesehen werden.

Seite 5 von 1220

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top