Mitsing-Abend im Hospiz Krefeld

Dieses Mitsing-Konzert am Abend des 21. Dezember hatte eine besondere Note: Nicht nur die Besucher in der Kapelle des Hospiz am Blumenplatz beteiligten sich gerne an dem rund einstündigen Konzert, das Alleinunterhalter Charly Nießen mit seinem Musikerkollegen Bernd Loyen veranstaltete, sondern die Zuhörerschaft konnte erweitert werden.

Der Sängerinnen und Sänger gestalteten den Abend auch für die Gäste in den Hospiz-Zimmern, die aufgrund ihres Zustandes nicht mehr in die Gemeinschaft in der Kapelle kommen konnten oder wollten. Musik und Gesang wurden in die Zimmer der Hospiz-Gäste übertragen, sodass diese auch die weihnachtliche Stimmung genießen konnten. „Ich freue mich, dass zu diesem Mitsing-Termin auch Menschen gekommen sind, die einfach den Abend mitgestalten wollten und bisher keinen Bezug zur Hospiz-Arbeit hatten.

Müllabfuhr nimmt Weihnachtsbäume bei Abfuhr der Braunen Tonne mit

Ausgediente und abgeschmückte Weihnachtsbäume nimmt die Müllabfuhr der Stadtreinigungs-Gesellschaft GSAK im Januar wieder zu den Abfuhrzeiten der Braunen Tonnen mit.

Das gilt auch für diejenigen, die keine Braune Tonne haben.

Hinweise zum Verkauf von Feuerwerkskörpern

Der Verkauf von Feuerwerkskörpern der Klasse II ist nach dem Sprengstoffgesetz in diesem Jahr ab Freitag, 28. Dezember, bis einschließlich Montag, 31. Dezember, gestattet.

Der städtische Fachbereich Ordnung weist außerdem darauf hin, dass die Raketen und Knallkörper Gebrauchsanleitungen enthalten müssen und nur an Personen ab 18 Jahren abgegeben werden dürfen. Gezündet werden dürfen Klasse-II-Böller nur vom 31. Dezember, 0 Uhr, bis zum 1. Januar, 24 Uhr, also am gesamten Silvester- und Neujahrstag. Eine Ausnahme von diesen Regeln bilden all jene Feuerwerkskörper, die von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung in die Klasse I eingeordnet wurden, das sogenannte Ganzjahres- oder Kinderfeuerwerk.

Aus leeren Flaschen wurde eine 650 Euro -Spende: Krefelder Feuerwehr unterstützt stups-KINDERZENTRUM

Am Ende ist eine Spende von 650 Euro zusammengekommen, die Vertreter der Krefelder Berufsfeuerwehr jetzt an Nancy Gasper, die Leiterin des stups-KINDERZENTRUMs, übergaben: Matthias Hufer, Wilfried Angenvoort, Peter Grabowsky und Fachbereichsleiter Andreas Klos waren zum Besuch in das Kinderzentrum in Königshof gekommen.

Die Spende ist durch eine einfache, aber effektive Idee entstanden, schildert Matthias Hufer: Die Feuerwehr hat im Ausbildungszentrum im neuen Gebäude eine Sammeltonne für leere Pfandflaschen aufgestellt und diese dann regelmäßig zum Recycling gebracht. So wurde im Laufe des Jahres immer wieder die Umwelt geschont und die Summe für den guten Zweck wurde vergrößert.

Seite 10 von 1220

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top