Skating Bears erwarten eine spannende und ereignisreiche Saison

Die Skater Hockey Saison 2020 ist kurz vor dem Start.

Für die Skating Bears wird es eine spannende und ereignisreiche Saison 2020. Die Bears werden wie in den vergangenen Jahren in allen Altersklassen erstklassig vertreten sein. Weiter werden die Bears in allen Altersgruppen zweifach vertreten sein, im Herren-Bereich mit drei Teams (1. und 2. Bundesliga und Regionalliga). Zudem werden gleich drei Teams an Europapokal-Turnieren teilnehmen. Auch im Pokalwettbewerb werden die Skating Bears mit fünf Teams antreten (Schüler, Jugend, Junioren Herren 2 und 3). Einen kleinen Vorgeschmack auf die Saison gaben am Wochenende die Crazy Old Bears und die Grizzly Bears, die beiden Alt-Herren-Teams der Skating Bears beim von der Crazy Old Bears organisierten „Frank Meyer Memoria Cup“.

Weiterlesen...

Die Skating Bears sind Deutscher Junioren Meister

Die Skating Bears haben in Hilden das Turnier um die Deutsche Meisterschaft der Junioren gewonnen.

Im Finale setzten sich die Bären mit 7:0 deutlich und souverän gegen die Red Devils Berlin durch, die nur in der ersten Halbzeit mit den Bären mithalten konnten. Am ersten Turniertag besiegten die Skating Bears die Salzstadtkeiler aus Lüneburg mit 7:1, die Red Devils Berlin mit 4:1, die Bergedorf Lizards aus Hamburg mit 6:1 und die Badgers Spaichingen aus dem Schwarzwald mit 6:2 und qualifizierten sich als ungeschlagener Tabellenführer direkt für das Halbfinale. Dieses fand am Sonntagvormittag statt. Gegner waren die Bissendorfer Panther, die die Bears in einer spannenden Partie mit 6:5 bezwingen konnten. Das war der Einzug ins Finale gegen die Red Devils Berlin, die sich im Halbfinale überraschend gegen den NRW-Meister Crash Eagles Kaarst mit 4:2 durchsetzen konnten.

Skating Bears in der Bundesliga einen Schritt weiter

Die Skating Bears sind in diesem Jahr in der 1. Bundesliga einen Schritt weitergekommen.

Mit dem dritten Platz nach der Hauptrunde haben die Bears zwar nicht ganz so gut abgeschlossen wie im Jahr 2018 (1. Platz), in den Playoffs hingegen einen Schritt weiter. Im Laufe der Saison hatten die Bears einmal eine kleine Krise zu bewältigen, die Trainer Fabian Peelen zu der Aussage veranlasste „Wir sind satt, obwohl wir noch nichts erreicht haben!“. Danach starteten die Bears durch und erreichten zwischenzeitlich auch wieder die Tabellenspitze. Als Dritter trafen die Bears im Playoff-Viertelfinale wie im Jahr zuvor auf die Duisburg Ducks. Diesmal setzten sich die Bären aber in zwei Spielen durch und trafen auf den Abo-Europapokalsieger Essen Rockets.

Weiterlesen...

Deutsche Meisterschaften im Inlinehockey

Die Skating Bears richten am kommenden Wochenende die Deutsche Jugendmeisterschaft im Skaterhockey aus.

Die Spiele in der Horkesgath-Arena finden jeweils von 9 bis 19 Uhr statt. Aus Nordrhein-Westfalen nehmen die Crash Eagles Kaarst und die Mendener Mambas teil, aus Bayern der IHC Atting und Deggendorf Pflanz, aus Hessen die Rhein-Main Patriots Assenheim, aus Niedersachsen die Bissendorfer Panther, aus Baden-Württemberg die Dragons Heilbronn und aus Brandenburg Polarstern Potsdam. Aus der Bundeshauptstadt reisen zudem noch die Red Devils Berlin an. Die Skating Bears haben das Turnier verpasst, weil sie im Halbfinale der NRW-Meisterschaft gegen den NRW-Meister Crash Eagles Kaarst verloren und somit die Qualifikation für das Turnier um die Deutsche Meisterschaft verpassten. Der Eintritt zu den Spielen ist frei. Für das leidliche Wohl ist gesorgt.

Seite 1 von 43

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]
Go to top