Skating Bears schlagen Commanders Velbert mit 10:6

Die Skating Bears sind ihrer Favoritenrolle erneut gerecht geworden und haben das Schlusslicht Commanders Velbert souverän mit 10:6 bezwungen.

Dabei gab es einen Blitzstart der Krefelder, die nach 55 Sekunden durch Daniel Schopp auf Zuspiel von Dustin Diem in Führung gingen. Doch Velbert konnte in der 8. Minute durch Marcel Fänder ausgleichen. Die erneute Führung erzielt knappe zwei Minuten später nach Vorlage von Maximilian Bleyer Jannik Kleindienst. So ging es auch in die erste Pause.Im zweiten Drittel brauchten die Bears bis zur 26. Minute um mit einem Doppelschlag von Christian Schlesiger, jeweils auf Zuspiel von Pascal Mackenstein, innerhalb von 10 Sekunden auf 4:1 zu erhöhen. Velbert wirkte geschockt und der CSC legte durch Wasja Steinborn nach Pass von Daniel Schopp zum 5:1 nur 90 Sekunden später.

Weiterlesen...

Skating Bears müssen zum Schlusslicht nach Velbert

Die Skating Bears müssen am Samstagabend um 20 Uhr beim Tabellenletzten Commanders Velbert antreten.

Auch wenn die Tabellensituation eindeutig ist, Erster gegen Letzter, sollten die Skating Bears die Commanders nicht unterschätzen. Zwar haben die Commanders ihre bisherigen sieben Saisonspiele alle recht hoch verloren, doch haben sie sich gerade mit ein paar Eishockeyspielern verstärkt, was sie sicherlich stärker macht. Bei den Skating Bears werden Gerrit Ackers, Jan Lankes und Niklas Kleindienst fehlen. Dennoch, so Coach Fabian Peelen, „Wir beschäftigen uns nicht mit einer Niederlage und spielen voll auf Sieg. Als aktueller Tabellenführer haben wir den Anspruch auch dieses Spiel zu gewinnen.“ Die Bears müssen dabei aber voll konzentriert zu Werke gehen, das weiß auch Fabian Peelen: „Wenn wir unser volles Potential aufs Parkett bringen, dann nehmen wir auch die Punkte mit.“

Skating Bears besiegen auch die Miners Oberhausen in einer sehr fairen Partie 9:5

Die Skating Bears wollten etwas gutmachen am Sonntagabend bei schönsten Frühlingswetter.

Im vergangenen Jahr sind die Bears gegen die Miners Oberhausen in der ersten Playoff-Runde ausgeschieden. Nun wollten sie dafür Revanche. Beide Teams begannen etwas verhalten, keiner wollte in der Anfangsphase einen Fehler machen. Erst ab der sechsten Minute nahm die Partie etwas an Fahrt auf und das brachte Vorteile für die Skating Bears, die dann in der siebten Minute durch Daniel Schopp auf Zuspiel von Dustin Diem zum 1:0 trafen. In der Folge hatten die Bears die Partie weitgehend im Griff und erspielten sich ein paar gute Chancen, scheiterten aber am Gäste-Goalie. Die Miners selber kamen erst ab der zwölften Minute zu guten Einschussmöglichkeiten, die Christian Kramer im Krefelder Tor aber parierte.

Weiterlesen...

Miners Oberhausen bei den Skating Bears zu Gast

Am Sonntagabend um 19 Uhr sind die Miners Oberhausen in der Arena Horkesgath bei den Skating Bears zu Gast.

Vom Tabellenbild ist eine klare Angelegenheit. Die Skating Bears sind Tabellenführer, die Miners Oberhausen nach fünf Spielen und null Punkten Elfter. Doch das Bild ist trügerisch, denn die Miners können, wenn alle Mann an Bord sind jeden in der Liga schlagen. Das sieht auch Coach Fabian Peelen so, „wenn sie komplett sind, dann wird es ein hartes Stück Arbeit.“ Fabian Peelen und Roman Tellers müssen bei diesem Spiel auf die Kleindienst-Brüder und Jannik Jost verzichten. Ein Fragezeichen steht noch hinter den Einsätzen von Gerrit Ackers und Jan Lankes. Aber, so Fabian Peelen weiter, „wir haben nach dem Playoff-Aus in der letzten Saison noch was gutzumachen. Wir sind die Gejagten und gehen als Favorit ins Spiel!“ Oberhausen kassierte die fünf Niederlagen gegen Lüdenscheid, Düsseldorf, Essen und zweimal gegen die Sauerland Steelbulls.

Weiterlesen...

Seite 1 von 57

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top