Skating Bears gehen ohne Druck ins dritte Viertelfinalspiel gegen Duisburg

Am Sonntagabend findet in der Arena Horkesgath das dritte Viertelfinalspiel der Skating Bears gegen die Duisburg Ducks statt.

Nach einem 2:5 im ersten und einem 10:6 im zweiten Playoff-Spiel kommt es nun zum entscheidenden dritten Spiel. Die Bears gehen dabei ohne Druck in die Partie. „Wir haben eine überragende Saison gespielt, keiner sagt, dass wir was müssen!“, so Coach Fabian Peelen. Dennoch werden die Bears voll auf diese Partie fokussiert sein und konzentriert an die Sache rangehen. Wie in den bisherigen vier Saisonspielen wird es ganz hartes Stück Arbeit, wenn man die Partie gewinnen will, denn die Ducks werden bis zur letzten Sekunde alles tun, um das Halbfinale zu erreichen. Für die Trainer Fabian Peelen und Roman Tellers gibt es zudem personelle Sorgen. Mit Daniel Schopp, Jan Lankes und Maximilian Bleyer werden gleich drei wichtige Spieler fehlen, so dass die Bären mit einer anderen Taktik in die Begegnung gehen werden. „Wenn wir uns voll auf die Aufgabe konzentrieren und unsere Leistung abrufen, dann werden wir gewinnen!“, so Fabian Peelen weiter. Spielbeginn am Sonntag ist 19 Uhr.

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top