Skating Bears mühen sich zu einem 7:1 (0:0/0:3/1:4) Auswärtssieg bei den Miners Oberhausen

Die Skating Bears hatten am Samstagabend wie erwartet Mühe gegen das abgestiegene Tabellenschlusslicht Miners Oberhausen.

So ging das erste Drittel torlos zu Ende. Im zweiten Drittel hatten die Bears dann den besseren Start und gingen in der 33. Minute durch Dustin Diem nach Pass von Max Zillen mit 1:0 in Führung. Nach genau 35 Minuten legte Max Zillen erneut auf. Diesmal war es Sebastian Müller, der das 2:0 markierte. Nur 25 Sekunden später durfte sich Max Zillen dann als Torschütze eintragen, Dustin Diem hatte aufgelegt, 3:0. Das war dann auch der Pausenstand. Im letzten Spielabschnitt hatten die Gastgeber den besseren Start und verkürzten in der 42. Minute durch Lee Roy Sandkühler nach Zuspiel von Pawel Michalowski. Die Skating Bears zeigten sich wenig beeindruckt und stellten in der 46. Minute den alten Abstand wieder her.

Weiterlesen...

Skating Bears müssen beim Schlusslicht ran

Die Skating Bears müssen am Samstag um 17.30 Uhr beim Schlusslicht Miners Oberhausen antreten.

Die Bears wollen den bestmöglichen Tabellenplatz erreichen und müssen das Spiel daher gewinnen. Als Dritter der Bundesliga sind die Skating Bears gegen die bereits abgestiegenen Miners Oberhausen natürlich der Top-Favorit. Die Miners mussten vor Saisonbeginn einige Abgänge verzeichnen und kamen nie richtig in die Saison und stehen daher mit null Punkten am Tabellenende. Dennoch mühten sich die Bären im Hinspiel zu einem 9:5-Sieg. Unterschätzen dürfen die Krefelder ihre Gastgeber daher auf keinen Fall. Mit einem Sieg ziehen die Skating Bears an den Essen Rockets vorbei und ziehen nach Punkten mit den Crash Eagles Kaarst gleich.

Skating Bears siegen locker 18:2 (4:0/9:1/5:1) im Sauerland

Die Skating Bears haben am Sonntagmittag locker mit 18:2 (4:0/9:1/5:1) bei den Sauerland Steel Bulls gewonnen.

Dabei mussten sich die Bears erst an den ungeliebten Boden gewöhnen und brauchten bis zur elften Minute ehe Daniel Schopp ein Zuspiel von Dustin Diem zum 1:0 verwertete. Das 2:0 folgte nur 33 Sekunden später durch Dustin Diem nach Vorlage von Wasja Steinborn. Das 3:0 folgte nur zweieinhalb Minuten später in Überzahl nach Pass von Sebastian Müller durch Pascal Mackenstein. Für den 4:0 Pausenstand sorgte Sebastian Müller in der 19. Minute. Dreißig Sekunden waren im 2. Drittel gespielt als Max Zillen den Pass von Daniel Schopp zum 5:0 versenkte. Es dauerte bis zur 29. Minute bis der sechste Treffer durch Dustin Diem folgt. Die Treffer sieben bis zehn folgten ab der 33. Minute innerhalb von knapp zwei Minuten durch Maximilian Bleyer, Fabian Zillen (M. Bleyer), Pascal Mackenstein (Michael Reinberg) und Wasja Steinborn (Dustin Diem).

Weiterlesen...

Skating Bears reisen ins Sauerland

Die Skating Bears reisen am Sonntag ins Sauerland, wo sie um 15 Uhr bei den Sauerland Steel Bulls antreten müssen.

Das Hinspiel konnten die Bears in Krefeld mit 11:7 gewinnen. Dies ist jedoch kein Garant für einen lockeren Auswärtssieg, denn die Steel Bulls sind eine Wundertüte, wo man nie weiß, wer beim nächsten Spiel tatsächlich aufläuft. Zudem kämpfen die Stell Bulls um die Playoffs und müssen gewinnen. „Die Halle und der Boden liegen uns nicht“, so Coach Fabian Peelen, „aber drei Punkte müssen her! Wir wollen uns für die Playoffs bestmöglich positionieren!“ Fabian Peel en und Roman Tellers müssen allerdings urlaubsbedingt auf drei Spieler verzichten, werden aber dennoch mit drei Reihen antreten.

Seite 6 von 65

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top