Die Skating Bears müssen erneut ins Sauerland

Die Skating Bears müssen ihr zweites Auswärtsspiel in dieser Saison erneut im Sauerland bestreiten.

Nachdem die Bears vor zwei Wochen ihr erstes Auswärtsspiel in Lüdenscheid deutlich verloren haben und damit die ersten Punkte in dieser Saison abgeben mussten, müssen die Bears nun in Iserlohn bei den Samurai ran. Damit fallen sie vom einen Extrem ins andere. Müssten sie in Lüdenscheid auf dem größten Spielfeld der Liga spielen, geht es nun in Iserlohn auf das kleinste Feld aller Bundesligisten. Hier gibt es keine Möglichkeiten das Spiel breit zu machen. Die Gastgeben haben wohl den schwächsten Saisonstart in ihrer Vereinsgeschichte hingelegt. Völlig überraschend konnte das seit Jahren eingespielte Team erst drei Punkte aus fünf Spielen erzielen.

Weiterlesen...

Skating Bears bezwingen die Düsseldorf Rams in einer spannenden Partie mit 9:6

Nach drei Siegen haben die Skating Bears am Samstagabend die erste Saisonniederlage kassiert.

Diese wollten sie am Sonntagabend mit einem Sieg gegen Aufsteiger Düsseldorf Rams wettmachen. Die Rams kommen mit einem starken Saisonstart nach Krefeld: Fünf Punkte aus zwei Spielen. Die Skating Bears begannen schwungvoll und kamen schnell zu einigen guten Torabschlüssen, scheiterten aber am starken Düsseldorfer Goalie. Düsseldorf spielte in der Anfangsphase recht zurückhaltend, aber bissig in den Zweikämpfen. Als die Bears in der achten Minute einen schnellen Angriff über Max Zillen aufzogen, erzielte Dustin Diem die 1:0 Führung für die Skating Bears. Etwas mehr als eine Minute später nutzten die Bears einen Aufbaufehler der Rams durch Fabian Zillen zum 2:0.

Weiterlesen...

Skating Bears gehen in Lüdenscheid mit 8:2 (3:2/2:0/3:0) baden

Im vierten Saisonspiel gab es für die Skating Bears nichts zu holen.

Mit 8:2 gingen die Bears im Sauerland baden. Dabei ging es gut los für die Bears, die in der zweiten Minute in Überzahldurch Fabian Zillen auf Zuspiel mit 1:0 in Führung gingen, doch die Highlander glichen in der vierten Minute durch Jiri Svejda aus und gingen in der siebten Minute durch Lukas Kleinschmidt in Führung. Diese Führung konnten die Skating Bears durch Gerrit Ackers in der 16. Minute egalisieren. Doch Brijaan Schmitten stellte die erneute Führung für die Highlander in der 18. Minute wieder her. Als dann 16 Sekunden nach wiederbeginn im zweiten Drittel erneut Jiri Svejda dür Lüdenscheid trafen, verließ Rene Hippler das Krefelder Tor und macht Platz für Christian Kramer.

Weiterlesen...

Die Skating Bears haben drei Bundesliga-Spiele am Wochenende vor der Brust

Gleich drei Bundesliga-Spiele müssen die Skating Bears am Wochenende bestreiten, zwei in der 1. Bundesliga und eins in der Zweiten.

In der 1. Bundesliga müssen die Bären zunächst am Samstag bei den Highlander Lüdenscheid antreten. Die Highlander sind ein Team mit vielen guten jungen Spielern und einigen sehr erfahrenen, zudem haben sie mit Jiri Svejda einen Top-Scorer in ihren Reihen. Lüdenscheid ist mit zwei Siegen und einer Niederlage in die Saison gestartet und belegen derzeit den fünften Tabellenplatz. Gegen die derzeit nicht so starken Samurai Iserlohn siegten die Highlander deutlich mit 15:2, ehe es eine saftige 13:5 Niederlage bei den Essen Rockets setzte. Im dritten spiel war Lüdenscheid wieder obenauf und siegten bei den Miners Oberhausen 8:4. Krefelds Coach Fabian Peelen sieht Lüdenscheid als eine starke und kompakte Mannschaft.

Weiterlesen...

Seite 10 von 64

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top