Verwaltung legt Stadtrat Plan zur Ertüchtigung der Grotenburg vor

Über das weitere Vorgehen zur „Ertüchtigung des Grotenburg-Stadions" berät heute der Krefelder Stadtrat.

Der KFC Uerdingen hatte vorher die Gespräche mit der Stadt über die geplante Gründung einer gemeinsamen Stadiongesellschaft zunächst beendet. Gemeinsame Absicht von Verwaltung und KFC Uerdingen ist es nun, das Grotenburg-Stadion so schnell wie möglich spielfertig für die 3. Liga umzubauen. Hierzu soll der Generalplaner den Zeitplan für Umbaumaßnahmen unter Ausschöpfung sämtlicher Möglichkeiten - soweit realisierbar - auf den Beginn der Saison 2020/2021 abstellen.Entsprechend hat die Verwaltung eine Entscheidungsvorlage für die Politik gefertigt, um jetzt unmittelbar die erforderlichen Schritte einleiten zu können.

Der „Beschlussvorschlag" beinhaltet sechs Punkte: 

Sport und Kultur treffen am Sonntag, 19. Mai, auf Burg Linn zusammen

Es wird ein großes „Umsonst und Draußen" und ein Leckerbissen für alle Sport- und Kulturinteressierten. „Crossover" lockt am kommenden Sonntag, 19. Mai, zum zweiten Mal auf das Gelände rund um die Linner Burg.


Los geht es um 10 Uhr mit dem Start des 50 Kilometer-Laufs und der gleichzeitigen offiziellen Eröffnung durch Bürgermeisterin Gisela Klaer. Egal, wohin das Auge dann schweift, es wird getanzt, gesprungen, gerannt und gestaunt. „Uns ist es gelungen, noch mehr Vereine und Institute mit ins Boot zu holen. Es gibt auf den Bühnen ein buntes Programm und an allen Ecken allerhand Angebote", sagt Jennifer Morscheiser.

Abschied hoch zwei: Hockey-Olympiasieger sagen Tschüss

Das Beste kommt zum Schluss: Am Freitag, 17. Mai, verabschieden sich die Krefelder Hockey-Olympiasieger Linus Butt und Oskar Deecke im Rahmen des Final Four von der Hockeybühne.

Beim Abschiedsspiel um 18.30 Uhr werden die Beiden mit zwei Teams gegeneinander antreten. Danach wird miteinander beim Konzert „Rock im Park" mit der bekannten Kölschen Band „Klüngelköpp" auf der Hockeyanlage gefeiert.Beide Teams bestehen aus Olympiasiegern, Welt- und Europameistern, mehrfachen Deutschen Meistern, Freunden und Familien. Sie wollen mit diesem Spiel Wegbegleitern, Unterstützern, Freunden, Familie und Sponsoren für über 13 Jahre Hockey in Krefeld Danke sagen und Gutes tun.

Warum verabschieden sich Linus und Oskar gemeinsam?

„Crefeld Flames“ ist Westdeutscher Eishockeymeister

Die Eishockeymannschaft „Crefeld Flames" der Berufsfeuerwehr Krefeld ist Westdeutscher Eishockeymeister.

In dem packenden Finale der Feuerwehr Eishockey Liga (FEL) West bezwangen die Krefelder das Team „Fire Devils" aus Duisburg im Penaltyschiessen. Damit haben die „Crefeld Flames" die Serienmeisterschaft der Mannschaft aus der Nachbarstadt beendet. Im Endspiel im Lentpark in Köln gingen die Krefelder Mitte des ersten Drittels mit 1:0 in Führung. Davon ließen sich die Duisburger jedoch nicht beeindrucken und trafen im direkten Gegenzug zum Ausgleich.

Seite 1 von 115

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top