Hand in Hand-Cup: Hilfe für Förderverein

„Was ihr für uns tut, ist unglaublich. Ich habe selten eine so engagierte Truppe gesehen“ - Jens Schmitz, der Vorsitzende des „Fördervereins zugunsten krebskranker Kinder Krefeld“, war sichtlich gerührt von dieser Hilfe: Das Orga-Team des „Hand in Hand-Cup“ Tönisberg – eine Gruppe von knapp 20 Leuten – war in die Villa Sonnenschein gekommen.

Sie übergaben den Spenden-Erlös des diesjährigen Turniers, das am 16. Juni auf dem Sportgelände des VFL Tönisberg stattgefunden hatte. Die beeindruckende Summe: 20 000 Euro. „Das ist der größte Teil des Erlöses, einen Teilbetrag verwenden wir außerdem, um die Fußballjugend des VFL und Projekte in Tönisberg zu unterstützen“, erklärte Sven Feiten, der Vorsitzende des Hand in Hand-Cup e.V. 

„Sport in Krefeld eine Zukunft geben"

Mit einer Sportstätten-Entwicklungsplanung möchte die Stadt die Sanierung von Schwimmbädern, Turnhallen, Fußballplätzen und anderen Sportstätten in Angriff nehmen.

Deshalb schlägt die Verwaltung die Gründung einer eigenen „Sportstätten-Kommission" vor. Darin sollen die entsprechenden Ideen und Maßnahmen gebündelt diskutiert werden. Das Konzept hat Sportdezernent Markus Schön in der Sitzung des Sportausschusses vorgestellt. Ziel ist es, die Krefelder Sportstätten zukunftssicher zu entwickeln und zu gestalten: Dabei sollen Prognosen zum Schul- und Vereinssport einbezogen, eine Prioritätenliste baulicher Maßnahmen soll erstellt werden.„

Schnell entscheiden: Anmelden für den 8. Krefelder Hospiz-Lauf

Wer sich bis einschließlich Montag, 3. September, anmeldet, kann auch dieses Jahr wieder das traditionelle „Hospizlauf-T-Shirt“ bestellen: Der erste Teil der Meldefrist für den „8. Krefelder Hospiz-Lauf“ läuft am Montag ab.

Der Lauf, dessen Erlös für das Hospiz am Blumenplatz in Krefeld bestimmt ist, findet am 23. September statt. Mit insgesamt zwölf Startpunkten aus Krefeld, Meerbusch und St. Tönis können die Teilnehmer verschiedenste Streckenlängen (3,1 bis 11,7 km) wählen, außerdem gibt es auch Walking-Routen. Zielpunkt ist das Hospiz am Blumenplatz in Krefeld (Jägerstraße). Haupt-Organisator ist der Stadtsportbund Krefeld, unterstützt von Vereinen aus Krefeld und Tönisvorst sowie dem Hospiz-Team selber.

Neuer Namensgeber für die Multifunktionsarena in Krefeld

Krefelds Multifunktionsarena, Bühne für Events, Shows, große Sportereignisse und Heimspielstätte der Krefeld Pinguine erhält ab dem 1. Januar 2019 einen neuen Namen: Yayla Arena.

Die Yayla-Türk GmbH ist mit Beginn des Jahres 2019 an 365 Tagen im Jahr an der Westparkstraße fest verankert. Yayla sichert sich das Namensrecht für fünf Jahre, mit einer Option für weitere zwei Jahre. Über die Höhe der Sponsoring-Summe haben die Partner Stillschweigen vereinbart. Paul Keusch, Geschäftsführer der Seidenweberhaus GmbH: „Es freut uns sehr, dass es gelungen ist, mit Yayla als Krefelder Unternehmen einen Sponsor gefunden zu haben, der der Multifunktionshalle nicht nur einen komplett neuen Namen, nämlich Yayla Arena, gibt, sondern auch Garant dafür sein wird, die Erfolgsgeschichte der Spielstätte in den nächsten Jahren fortzuschreiben".

Seite 4 von 112

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top