Gegen Friedrichsfeld erkämpfen sich die SSV Damen einen 23:18 (8:10) Sieg.

Es war die beste und die schlechteste Saisonleistung, die den Zuschauern am Sonntagnachmittag in der BKU geboten wurde.

5:0 lagen die SSV Damen in der zwölften Minute bereits zurück und es schien so, als würden die Damen diesmal nicht obsiegen können. Zu diesem Moment glaubte der Großteil der Besucher, dass das Spiel eine klare Angelegenheit für die Mannschaft aus Friedrichsfeld werden würde. Erst in Minute dreizehn konnte der erste Treffer verbucht werden. Ein Desaster stand im Raum. Die Damen trafen das Tor einfach nicht, verspielten – teils abschreckend fahrlässig – zu viele Bälle auf dem Weg nach vorne. Zwischenzeitlich lag man sogar mit sechs Toren Differenz hinten. Obwohl nur zehn Gegentore zugelassen wurden, wirkte die SSV-Abwehr nicht sattelfest. Der Pausenstand von 10:8 für die Gäste machte allerdings wieder etwas Hoffnung.

SSV Gartenstadt Damen behalten weiße Weste

Gegen Walsum-Aldenrade II gewinnen die Damen mit 25:23 (16:9).

Mehr zum Sieg gekrampft als gespielt haben sich die Damen des SSV. Nach einer guten ersten Halbzeit mit einer aufmerksamen, aggressiven Abwehr und zügig vorgetragenen Angriffen schafften die Damen schnell Klarheit, dass sie auch gegen Walsum unbedingt den Erfolg wollen. Wieder war es eine gute Torhüterleistung von Sabrina Hellenkamp, die Basis für den Sieg sein sollte. Nicht wenige hochkarätige Chancen und Siebenmeter konnte sie entschärfen.

KREFELDER DNL-TEAM UNTERZIEHT SICH EINER LEISTUNGSDIAGNOSTIK

Am 23. Oktober unterzog sich das DNL-Team des KEV´81 einem Leistungstest und einer Leistungsdiagnostik mit dem Ärzteteam Dr. Dr. Gernot Golla und Dr. Erwin Umanski im König-Palast, wie es in diesem Umfang in der Liga sicherlich einzigartig ist.

Mit dabei waren zwei sportwissenschaftliche Mitarbeiter des Olympiastützpunkt Rheinland (OSP) aus Köln. Die beiden OSP Mitarbeiter arbeiten unter Anleitung von Dr. Oliver Heine, der im Stützpunkt für die physiologische Leistungsdiagnostik zuständig ist. Zu seinen Kunden zählen etliche Spitzensportler, wie zum Beispiel der Olympia Silbermedaillengewinner im Kunstturnen, Fabian Hambüchen.

Zertifizierung des Landesportbundes für den Crefelder SC

Der 1. Crefelder SC wurde vom Landessportbund, der Sportjugend NRW und dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport am 19.10.2013 das Zertifikat als "anerkannten kinder-freundlichen Sportverein" zertifiziert.

Das Zertifikat wurde bei einer Feier in der Kindertagesstätte „An de Dreew“ in Hüls überreicht. Die Kindertagesstätte erhielt gleichzeitig die Auszeichnung zum Bewegungskindergarten, denn hier lautet der Leitsatz "Kinder brauchen Bewegung". Der 1. Crefelder SC kooperiert schon seit 2009 mit einem Inliner-Angebot in der Kita, zur Krönung nehmen die Kita Kinder Ende des Jahres aktiv an dem Weihnachtsmärchen unserer Inlinekunstlauf-abteilung teil, dieses Jahr wird gemeinsam Frau Holle auf Inlinern aufgeführt. Der Landessportbund ehrt Kindertageseinrichtungen und Sportvereine im Rahmen der Aktion „Sport bewegt NRW! – NRW bewegt seine Kinder!“, die sich im besonderen Maße um die Bewegung von Kindern und die Nachwuchsarbeit im Sport engagieren.

Seite 111 von 112

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top