Viel gebastelt um Kinder zu unterstützen: 8e der Gesamtschule Kaiserplatz besucht stups-KINDERZENTRUM

Die Schülerinnen und Schüler waren fleißig und ihre Arbeit hatte ihnen einen tollen Erlös gebracht: Die Klasse 8e der Gesamtschule Kaiserplatz brachte jetzt eine Spende von rund 1000 Euro in das stups-KINDERZENTRUM der DRK-Schwesternschaft Krefeld.

Das Geld hatten sie auf dem „anderen Weihnachtsmarkt“ im Advent 2014 erzielt: Sie hatten Selbstgebasteltes und Selbstgebackenes gemeinsam mit Klassenlehrerinnen und Eltern auf dem Markt verkauft, erzählten die 21 jungen Besucher/-innen Karin Meincke, der Oberin der Krefelder Schwesternschaft, ihrer Stellvertreterin Diane Kamps und Nancy Gasper, der Leiterin des Kinderzentrums.

Dass sie ihren Erlös in das Kinderzentrum brachten, basiert allerdings auf einem anderen Projekt, erzählten die Lehrerinnen Anke Jakobs und Maria Akrivi: Im Hauptfach „Darstellen und Gestalten“ hatte Nancy Gasper den Jugendlichen im Rahmen der „Themenklassen: Erwachsen werden- mehr Verantwortung!“ die Idee des Kinderzentrums vorgestellt – und die Zuhörer/-innen überzeugt: „Dabei wollen wir helfen“. Karin Meincke, Diane Kamps und Nancy Gasper führten die Besucher-/innen in Gruppen durch das Kinderzentrum und diese waren am Ende überzeugt, dass ihre Idee zur Hilfe richtig gewesen ist. Sie sind außerdem schon dabei, ihre Aktion auf dem diesjährigen „anderen Weihnachtsmarkt“ vorzubereiten.