Go-Krefeld - Aktuell

Sport im Park wird um neue Angebote ergänzt

Das Programm „Sport im Park 2020 - Wir bewegen Krefeld" in Zusammenarbeit mit engagierten Krefelder Sportvereinen, der AOK und dem Landessportbund NRW wird im September um neue Angebote ergänzt.

Durch die Kooperation zwischen dem kommunalen Integrationszentrum Krefeld und dem sozialen Quartiersmangement soll die Veranstaltungsreihe auch Begegnungen und den sozialen Zusammenhalt in den Quartieren fördern. Neben Schachspiel und Tango Argentino findet im September mittwochs auf der Corneliusstraße ein Fahrradparcours für Kinder statt. Übungsleiter des Stadtsportbundes, Ehrenamtler und Quartiershelfer betreuen dabei Kinder aus Kindergarten und Grundschule und trainieren auf spielerische Weise Strategien für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Read more...

Theateraufführung des Hannah-Arendt-Gymnasiums

Das Hannah-Arendt-Gymnasium in der Krefelder Innenstadt hat eine Theater AG, die sich im vergangenen Schuljahr vor Corona mit viel Enthusiasmus ein besonderes Stück ausgesucht, auf eigene Weise interpretiert und intensiv geprobt hatte.

Boogie-Woogie ersetzt Barockmusik, Petticoats statt Samtkleidern und der Prinz von Aragon ist das Haupt eines berüchtigten Mafiaclans.Shakespeares Klassiker „Much Ado About Nothing" wurde in die 50er-Jahre versetzt und zusammen mit den Schülern modifiziert, manche Textstelle wurde gekürzt, andere Szenen dagegen erweitert. Manche Figur hat das Geschlecht gewechselt und eine völlig neue Bedeutung bekommen.

Read more...

Edelstahl-Kampfbahn wird saniert

Der Rat der Stadt Krefeld hat beschlossen, den Kommunalbetrieb Krefeld (KBK) mit der Planung und Durchführung der Neugestaltung der Bezirkssportanlage Gladbacher Straße zu beauftragen.

Dies hatte zuvor der Sportausschuss empfohlen. Auf der Edelstahl-Kampfbahn stehen einige Veränderungen an: Auf dem bisherigen Hauptrasenplatz sowie der benachbarten Tenne wird bis Anfang 2022 Kunstrasen unter Flutlicht verlegt. Zwei weitere Felder sollen für Trendsportarten genutzt werden, für die Leichtathletik entsteht eine Typ C-Anlage mit vier Laufbahnen samt Kugelstoß- und Weitsprungbereich.

Read more...

Projekt "Förderung islamischer Teilhabe" startet

Öffnung, Vernetzung, Zusammenarbeit sind die Ziele des bundesgeförderten Projekts „Förderung islamischer Teilhabe" (FIT), an dem die Krefelder Moscheegemeinden in Kooperation mit der Otto-Benecke-Stiftung Bonn und der Stadt Krefeld teilnehmen.

Der Förderansatz der Deutschen Islamkonferenz lautet „Moscheen für Integration". Auftakt des Projekts in der Seidenstadt ist am Donnerstag, 27. August, im Rahmen einer Veranstaltung mit Vertretern der Moscheegemeinden, der Stadt sowie des interreligiösen Forums „Dialog der Religionen". Das Pilotvorhaben will Moscheegemeinden als Akteurinnen der Integration durch Qualifizierungs- und Fortbildungsmaßnahmen professionalisieren und stärken und sie als aktive Partnerinnen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt auf kommunaler Ebene gewinnen. Übergeordnetes Ziel ist die Stärkung und Sichtbarmachung der Moscheegemeinden als Brücke zwischen islamischer Glaubensgemeinschaft und Kommune.

Read more...

Steher-Maschine von Staubwolke Krefeld ist museumsreif

Der Motor der NSU-Steher-Maschine, Baujahr 1937, knatterte zuletzt 2005 bei einem Rennen rund um die Sparkasse in Krefeld.

Hintendran Erik Zabel, der mehrfache Gewinner des Grünen Trikots bei der Tour de France - aber nur für die Show. „Sie fährt jetzt nicht mehr, aber sie könnte aufgearbeitet werden", sagt Herbert Hoenen, Ehrenvorsitzender von Staubwolke Krefeld 1930. Aus diesem Jahr stammt auch ein Bahn-Rennrad der Marke „Dürkopp-Mücke", angelehnt an das Motorrad. Hoenen und Gerd Zeidler, Geschäftsführer von Staubwolke Krefeld, stehen auf dem kleinen Innenhof des Museums Burg Linn.

Read more...

Umzug des Fachbereichs Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung

Teilbereiche des städtischen Fachbereichs Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung ziehen um und sind deshalb von Mittwoch, 12., bis Freitag, 14. August, nur eingeschränkt telefonisch erreichbar.

Dazu zählen die Vormundschaften und Beistandschaften, das Kinder- und Familienbüro, die wirtschaftliche Jugendhilfe, das Team Kindeswohl, die Zentrale Fachstelle für Hilfen nach § 35a SGB VIII und die Abteilung für sozialpädagogische Unterstützung der unbegleiteten minderjährigen Ausländer. Die Rufnummer des Teams Kindeswohl 0 21 51 / 86 45 45 steht während des gesamten Umzugszeitraumes weiterhin zur Verfügung, für alle anderen dringenden Angelegenheiten die Nummer 0 21 51 / 86 32 01. Ab Montag, 17. August, sind die Mitarbeitenden des Fachbereichs wieder unter den gewohnten Telefonnummern zu erreichen. Aufgrund der Corona-Pandemie besteht nach wie vor ein eingeschränkter Publikumsverkehr. Termine vor Ort sind nur nach vorheriger telefonischer Absprache möglich.

Rhein eignet sich nicht als Badegewässer

Bei den derzeit hohen Außentemperaturen zieht es viele Menschen ins kühle Nass.

Den Rhein sollte man sich jedoch nicht für eine Abkühlung aussuchen. Er ist eine Bundeswasserstraße mit erheblichem Schifffahrtsaufkommen und kein ausgewiesenes Badegewässer. Selbst für gute Schwimmer besteht beim Baden im Rhein unter anderem durch die Sogwirkung der Schiffe Lebensgefahr. Das Baden im Rhein oder in anderen Naturgewässern erfolgt auf eigene Gefahr.

Read more...

Kommunalwahlen 2020: Wahlamt plant unter Corona-Bedingungen

Wenn der Wahlausschuss am Dienstag über die Zulassung der Kandidaten zu den Kommunalwahlen am 13 September entscheidet, laufen im Fachbereich Bürgerservice in der Abteilung Wahlen (Wahlamt) die Vorbereitungen schon auf Hochtouren.

Angesichts der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden besonderen Hygiene- und Abstandsanforderungen müssen alle Anlaufstellen für Bürger überprüft und gegebenenfalls angepasst werden. Eventuell müssen auch einige Wahlbüro-Standorte wegfallen, beziehungsweise verlegt werden. Zu 90 Prozent werden die Wahlbüros in Schulen oder Kita-Gebäuden öffnen. Bis zur Verteilung der Wahlbenachrichtigungen, die etwa ab dem 12. August erfolgen wird, werden diese Details aber geklärt sein, so dass jeder Wahlberechtigte die Information, wo er seine Stimme abgeben kann, auf seiner Benachrichtigung finden wird.

Briefwahlbüro diesem Jahr im Seidenweberhaus am Theaterplatz

Read more...

Page 16 of 246

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]
Go to top