Go-Krefeld - Aktuell

Abteilung Kinder des Fachbereichs Jugendhilfe zieht um

Die Abteilung Kinder (51/1) des Fachbereiches Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung ist vom 17. Dezember bis 3. Januar aufgrund eines Umzugs nur eingeschränkt erreichbar.

In dringenden Fällen im genannten Zeitraum wenden Betroffene sich bitte an die Hotline 0 21 51 / 86 31 94 oder an das Geschäftszimmer des Fachbereichs unter Telefon 0 21 51 / 86 32 01. Die neue Anschrift der Abteilung lautet: Stadt Krefeld, Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung, Abteilung Kinder, St.-Anton-Straße 56, 47798 Krefeld. Die Rufnummern der Mitarbeitenden bleiben unverändert.

Fünf neue Stellen für „Integrative Schulsozialarbeit"

In Krefeld führt die Kommunale Zentralstelle für Beschäftigungsförderung (Kom.ZfB) gemeinsam mit dem Internationalen Bund und dem Sozialwerk Krefelder Christen kommunale Schulsozialarbeit an fast allen Schulen in den Bereichen der Sekundarstufen I und II sowie an sieben Grundschulen und einer Förderschule durch.

Die Schulsozialarbeiter unterstützen Schüler, bei denen soziale und individuelle Benachteiligungen ausgeglichen werden, um sie sozial, schulisch und beruflich zu integrieren. Seit dem 1. Juli konnten über die Integrationspauschale insgesamt fünf Stellen „Integrative Schulsozialarbeit", an vier Grundschulen sowie einer Förderschule geschaffen werden. Die neu eingesetzten Sozialarbeiter kümmern sich vorwiegend um Kinder sowie deren Eltern, die einen Flucht-/Migrationshintergrund oder einen ungeklärten Aufenthaltsstatus besitzen.

Read more...

Krefelder Impfzentrum auf Sprödentalplatz ist startbereit

Die Stadt Krefeld sieht sich für den Start der Corona-Impfungen gewappnet.

Das von der Krefelder Stadtverwaltung errichtete Impfzentrum wird sofort seinen Betrieb aufnehmen können, sobald der Impfstoff zur Verfügung steht. In einer Pressekonferenz auf dem Sprödentalplatz haben Oberbürgermeister Frank Meyer und Gesundheitsdezernentin Sabine Lauxen das in den vergangenen Tagen errichtete Impfzentrum und die geplanten Abläufe vorgestellt. Für den Betreiber war Sabine Hilcker als Kreisgeschäftsführerin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) vor Ort, für die Kassenärztliche Vereinigung (KV) sprach der Mediziner Dr. Wilhelm Stutzinger.

Read more...

Neues VHS-Semesterprogramm fürs Frühjahr

Das Kleeblatt auf der Titelseite des neuen Programms ist Ausdruck eines Hoffnungsschimmers, mit dem die Volkshochschule Krefeld und Neukirchen-Vluyn (VHS) in das neue Frühjahrssemester 2021 startet, das offiziell ab dem 8. Februar beginnt.

„Wir sind optimistisch", sagt VHS-Leiterin Dr. Inge, „der Impfstoff gegen das Coronavirus lässt uns hoffen, dass im Laufe des 1. Semesters 2021 langfristige Lösungen gefunden werden". Mit dieser Hoffnung verbunden sei die Rückkehr zu analogem Unterricht, zu Austausch und Begegnung mit Gleichgesinnten in der VHS, so Röhnelt. Viele Kurse und Veranstaltungen können auch unter den Bedingungen der Corona-Schutzverordnung stattfinden.

Read more...

Angepasster Schulbetrieb ab Montag, 14. Dezember

Wegen der anhaltend hohen und weiter steigenden Infektionszahlen im Zusammenhang mit der Covid19-Pandemie gelten für den Schulbetrieb in Nordrhein-Westfalen ab Montag, 14. Dezember, neue Reglungen.

•Die Präsenzpflicht für Schüler der Klassen 1 bis 7 ist aufgehoben. Eltern bzw. Erziehungsberechtigte müssen der jeweiligen Schule schriftlich anzeigen, wenn sie von der Befreiung der Präsenzpflicht Gebrauch machen wollen und ab welchem Datum. Frühestmöglich ist dies Montag, 14. Dezember. Ein Wechseln zurück in den Präsenzunterricht ist danach nicht mehr möglich.

Read more...

Kostenfreie Kunst-Kultur-Tüten im Kulturbüro

Ein analog-digitales Kulturrucksack-Angebot bietet das Kulturbüro der Stadt Krefeld an: Kindern und Jugendlichen im Alter von zehn bis 14 Jahren sollen mit den Kunst-Kultur-Tüten der Islam, das Judentum und das Christentum nähergebracht und gleichzeitig sollen sie selbst kreativ werden.

Die kostenfreien Tüten beinhalten Bastelmaterial sowie drei Briefe und einen Begleitfilm. „Die Künstlerin Rina Rosenberg leitet Kinder und Jugendliche dann digital an, jahreszeit-übliche Objekte zu basteln sowie eine Kerze zu gestalten, auf der Symbole der drei vorgestellten Religionen abgebildet werden können", erklärt Anke Zwering, Kulturrucksack-Beauftragte des Kulturbüros. Sie hatte die Idee zu dem analog-digitalen Projekt.

Read more...

First & Further Steps - Tanzaufführungen in das Frühjahr verschoben

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie mussten die geplanten Gastspiele des Tanzformats „First & Further Steps" des Kulturbüros der Stadt Krefeld in diesem Frühjahr abgesagt und neu terminiert werden.

Die Aufführungen der Choreographin Céline Bellut aus Köln und der Compagnien Les Enfants du Pain Perdu aus Essen sowie Cie. Entretemps aus Essen/Wuppertal sollten im Januar 2021 stattfinden. Wegen des Lockdowns müssen sie nun ins Frühjahr des kommenden Jahres verschoben werden. Das Kulturbüro lädt für das Format „First & Further Steps" junge Choreographen in die Fabrik Heeder ein, um aktuelle Strömungen und Entwicklungen der freien Tanzszene vorzustellen.

Kita Verberger Straße: Angebote für Zuhause zum Mitnehmen

Für Familien aus dem Stadtteil Bockum hat die städtische Kindertageseinrichtung (Kita) Verberger Straße 23 eine besondere Aktion vorbereitet.

Vor dem Eingangsbereich der Kita steht seit Anfang Dezember eine Kiste mit „Wir-bleiben-zu-Hause-Angeboten" für jeden zum Mitnehmen bereit. Die DIN A5-Briefumschläge sind gefüllt mit Ideen zum Experimentieren, Basteln, Backen, Bewegungsspielen und anderen Tipps, die schnell in der Familie umgesetzt werden können, und finden bereits großen Anklang. Dazu gibt es jeweils einen Brief mit einer pädagogischen Anleitung für die Eltern.

Read more...

Page 19 of 273

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]
Go to top