Go-Krefeld - Aktuell

Kunstmuseen erhalten Schenkung von der Organisation „Outset"

Das „Zu-Verkaufen-Schild" vor dem Museum Haus Lange 2017 erregte allerhand öffentliche Aufregung.

Die vermeintliche Veräußerungsofferte der Bauhaus-Villa bildete das Vorspiel zur Ausstellung „Die Zugezogenen" des Künstlerduos Elmgreen & Dragset. Sie inszenierten den Moment des Einzugs einer fiktiven deutschen Familie, die sich aufgrund des Brexit entschieden hat, aus Großbritannien nach Deutschland zurückzukehren. Michael Elmgreen, Jahrgang 1961, und Ingar Dragset, Jahrgang 1969, kombinierten ihre eigenen skulpturalen Arbeiten mit vorgefundenen Möbeln und Artefakten, um ein häusliches Setting zu gestalten.

Read more...

Aquarium bringt Ruhe, wenn Kinder verängstigt sind

„Das ist wie ein Wellenbrecher. Wir haben das hier dringend gebraucht, denn es bringt Ruhe und Ablenkung in den Wartebereich“: Prof. Dr. Tim Niehues, Leiter der Kinder- und Jugendmedizin im Helios Klinikum Krefeld, freut sich über eine große Spende für seinen Bereich: In der Wartezone der Aufnahme im Erdgeschoss steht jetzt ein großes Aquarium mit vielen kleinen farbigen Fischen und spannend mit Pflanzen, Wurzeln und Steinen gestaltet.

Das Aquarium wurde von der Aktion Teddybär, einem Projekt im Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld, gespendet. „Wir haben lange überlegt, ob das Aquarium sinnvoll in den Wartebereich integriert werden kann und wie wir es umsetzen. Ich freue mich, dass wir jetzt eine Lösung gefunden haben, die gut für die Kinder ist und sich im Klinikalltag umsetzen lässt“, meint Jens Schmitz, der Vorsitzende des Fördervereins.

Read more...

Neuer Planungsdezernent der Stadt ein „Krefelder aus Überzeugung“

„Marcus Beyer ist Krefelder aus Überzeugung - ihm liegt unsere Stadt am Herzen: Ich wüsste neben der fachlichen Qualifikation keine bessere Grundvoraussetzung, um hier das Amt des Beigeordneten für Planung, Bau und Gebäudemanagement zu übernehmen," sagte Oberbürgermeister Frank Meyer bei der offiziellen Amtseinführung des neuen Beigeordneten der Stadt Krefeld.

Der Stadtrat hatte Marcus Beyer einstimmig zum Nachfolger von Martin Linne gewählt, der auf die andere Rheinseite zur Stadtverwaltung Duisburg gewechselt war. Marcus Beyer ist 45 Jahre alt, Diplom-Ingenieur und Krefelder. Zuletzt war er Technischer Beigeordneter der Stadt Kempen. Davor hatte er von 2013 bis März 2018 als Fachbereichsleiter „Immobilien und Stadtentwicklung" bei der Stadt Tönisvorst gearbeitet.

Read more...

Polizei und Stadt kontrollieren Problemhäuser in der Innenstadt - sieben Festnahmen

Am Mittwochmorgen (6. November 2019) haben Polizei, Stadt und Zoll mehrere Häuser in der Krefelder Innenstadt kontrolliert.

Ab 5:30 Uhr suchten die Einsatzkräfte sechs Mehrfamilienhäuser auf der Schwertstraße, Philadelphiastraße und Alte Linner Straße auf. Dabei ging es unter anderem um die Überprüfung der dort anwesenden Menschen sowie um bauliche Aspekte und Brandschutzmängel. Zudem kontrollierten Mitarbeiter der Stadt Krefeld, ob sich Personen illegal in den Gebäuden aufhalten.

Read more...

Skating Bears stehen erstmals im Play-off-Halbfinale

Die Skating Bears haben mit zwei Siegen gegen die Duisburg Ducks erstmals das Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft erreicht.

Am Samstagabend treffen die Bears um 18 Uhr in Essen auf die Rockets, die im vergangenen Jahr Deutscher Pokalsieger wurden und ein Abo auf den Europapokalsieg haben. In der laufenden Spielzeit konnten die Rockets den zweiten Platz vor den Skating Bears sichern und gehen daher mit Heimspiel in die Halbfinalserie. In der Hauptrunde unterlagen die Rockets in Krefeld mit 7:3, Krefeld hingegen verlor das Rückspiel in Essen deutlich mit 14:5. Essen geht als Favorit in die Serie. Die Bears müssen im ersten Spiel auf Nils Giesen und Jannik Kleindienst verzichten. Die beiden Ausfälle müssen die beiden Trainer der Skating Bears, Fabian Peelen und Roman Tellers kompensieren. Ziel beider Teams kann nur das Erreichen des Finales sein, so dass mit einer äußerst spannenden Halbfinalserie zu rechnen ist. Beide Teams werden daher voll konzentriert an diese Aufgabe herangehen.

Stadt Krefeld als „Europaaktive Kommune" ausgezeichnet

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat die Stadt Krefeld für ihr vorbildliches Europa-Engagement als „Europaaktive Kommune" ausgezeichnet.

Im Rahmen einer Auszeichnungs- und Netzwerkveranstaltung in Düsseldorf haben Bürgermeisterin Gisela Klaer und Wolfgang Ropertz, Europa-Beauftragter der Stadt, die Urkunde von Europaminister Dr. Stephan Holthoff-Pförtner und Heimatministerin Ina Scharrenbach in Empfang genommen. Neben Krefeld wurden die Kreise Coesfeld und Paderborn, die Städte Borken, Monheim am Rhein, Recklinghausen, Willich und die Burggemeinde Brüggen neu als „Europaaktive Kommunen" ausgezeichnet.

Read more...

„Antisemitismus heute": VHS und NS-Dokumentationsstelle klären auf

Als kommunale Weiterbildungseinrichtung möchte die Volkshochschule Krefeld und Neukirchen-Vluyn über das Thema „Antisemitismus heute" aufklären und mit den Bürgern in den Dialog gehen.

Im VHS-Programm gibt es eine Reihe von Veranstaltungen in Kooperation mit der Jüdischen Gemeinde Krefeld, der NS-Dokumentationsstelle der Stadt, dem Verein Villa Merländer und dem Neukirchner Erziehungsverein. „Die Ereignisse in Halle haben im Nachgang zu unserer Planung ganz aktuell gezeigt, wie brisant und wichtig dieses Thema ist", sagt VHS-Leiterin Dr. Inge Röhnelt. Den Auftakt und gleichzeitig das Kernstück der Veranstaltungsreihe bildet die Ausstellung „'Du Jude!', Antisemitismus heute ... gibt es das auch in Krefeld?", die Bürgermeisterin Gisela Klaer am Sonntag, 10. November, eröffnet. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung sprechen außerdem Michael Gilad, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Krefeld, und Sandra Franz, Leiterin der NS-Dokumentationsstelle, über aktuelle Formen der Judenfeindlichkeit in Krefeld und Umgebung.

Read more...

Nach Messerstecherei: OB dankt KOD und Polizei

Nach dem Einsatz auf dem Theaterplatz am Dienstag bedankt sich Oberbürgermeister Frank Meyer bei der Polizei und den Mitarbeitern des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) der Stadtverwaltung.

„Die Kolleginnen und Kollegen haben sich vorbildlich verhalten, indem sie sowohl besonnen auf eine brenzlige Situation reagiert als auch vor Ort unmittelbar Hilfe geleistet haben. Dafür möchte ich meinen Dank und meine Anerkennung aussprechen", erklärte der Oberbürgermeister.Der KOD überwacht den Theaterplatz mit einer Mobilen Wache, die im Zuge des Konzepts „Handeln und Helfen" dort eingerichtet wurde.

Read more...

Page 5 of 1347

Termine Kultur

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top