Go-Krefeld - Aktuell

Vier Neuinfektionen in Krefeld

Bei vier weiteren Personen in Krefeld wurde innerhalb der vergangenen 24 Stunden eine Infektion mit dem Corona-Virus festgestellt.

762 positive Tests sind nun seit Beginn der Epidemie zu verzeichnen. Aktuell sind 53 Krefelder infiziert, 685 gelten als genesen. Ein Patient wird noch intensivmedizinisch im Krankenhaus behandelt. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen bleibt konstant bei neun. In einem Drogeriemarkt an der Uerdinger Straße musste der Kommunale Ordnungsdienst am Dienstag gegen eine „Maskenverweigerin" vorgehen.

Read more...

Umzug des Fachbereichs Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung

Teilbereiche des städtischen Fachbereichs Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung ziehen um und sind deshalb von Mittwoch, 12., bis Freitag, 14. August, nur eingeschränkt telefonisch erreichbar.

Dazu zählen die Vormundschaften und Beistandschaften, das Kinder- und Familienbüro, die wirtschaftliche Jugendhilfe, das Team Kindeswohl, die Zentrale Fachstelle für Hilfen nach § 35a SGB VIII und die Abteilung für sozialpädagogische Unterstützung der unbegleiteten minderjährigen Ausländer. Die Rufnummer des Teams Kindeswohl 0 21 51 / 86 45 45 steht während des gesamten Umzugszeitraumes weiterhin zur Verfügung, für alle anderen dringenden Angelegenheiten die Nummer 0 21 51 / 86 32 01. Ab Montag, 17. August, sind die Mitarbeitenden des Fachbereichs wieder unter den gewohnten Telefonnummern zu erreichen. Aufgrund der Corona-Pandemie besteht nach wie vor ein eingeschränkter Publikumsverkehr. Termine vor Ort sind nur nach vorheriger telefonischer Absprache möglich.

Vor dem Schulstart stellt der Krisenstab die Weichen

Kurz vor dem Schulstart in Nordrhein-Westfalen ist die Stimmung im städtischen Krisenstab ruhig, aber wachsam.

Die Rückkehr von Urlaubern aus Risikogebieten und der Neustart in Kitas und Schulen fallen zeitlich zusammen - und daraus entsteht, wie Oberbürgermeister Frank Meyer formuliert, „eine komische Gemengelage". Er sei froh, dass die Stadt weder der Krisenstab aufgelöst noch das Diagnosezentrum geschlossen habe, als die Zahlen nach unten gingen. Frank Meyer: „Jetzt tagen wir wieder zweimal pro Woche - und das gibt uns die Chance, die Entwicklung genau zu beobachten."

Schulen sind gut vorbereitet

Read more...

Termine für Melde- und Passangelegenheiten online buchbar

Der Fachbereich Bürgerservice bietet in Melde- und Passangelegenheiten einen erweiterten Service an.

Neben der telefonischen Terminvergabe haben Bürger die Möglichkeit, online Termine auf der Bürgerservice-Internetseite unter www.krefeld.de/de/serviceportal/buergerbueros  zu buchen, wenn sie sich an- oder ummelden wollen oder neue Ausweise brauchen. Das zusätzliche Online-Angebot soll die stark frequentierte Rufnummer 0 21 51 86 16 10 der Telefonhotline entlasten. Aufgrund der Corona-Pandemie sind Besuche ohne Termine im Krefelder Rathaus beziehungsweise im Rathaus Bockum und den anderen Bürgerservicebüros aktuell noch nicht möglich.

Verwaltung gibt Hinweise zur Vereinfachung der Grundsteuerzahlung

Der Bundesgesetzgeber räumt Steuerpflichtigen die Möglichkeit ein, die Grundsteuer für ihr Grundstück, Haus oder die Eigentumswohnung anstelle zu den vier unterjährigen Fälligkeitszeitpunkten 15. Februar, Mai, August und November in einer Summe am 1. Juli jeden Jahres zu entrichten.

 Solche Anträge auf „Änderung der Fälligkeit der Grundsteuer" müssen bis zum 30. September gestellt sein, um für das Folgejahr zu gelten. Der Antrag kann online auf der Internetseite der Stadt www.krefeld.de/de/finanzservice/grundsteuer-antrag-auf-aenderung-der-faelligkeit/ ausgefüllt und dann abgeschickt werden. Das Antragsformular kann aber auch beim Service-Team des Fachbereiches Finanzservice per E-Mail an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. angefordert werden.

Read more...

Zahl der Krefelder Infizierten hat sich auf 48 erhöht

Drei weitere „Corona-Fälle" hat der Fachbereich Gesundheit der Stadt gemeldet

Aktuell (Stand: Mittwoch 0 Uhr) sind nun 48 Personen infiziert. Am Vortag waren es 46, eine weitere Person gilt inzwischen als genesen. Im Krankenhaus befinden sich weiterhin zwei Personen, eine davon muss intensiv-medizinisch behandelt und auch beatmet werden. Die sogenannte 7-Tages-Inzidenz hat sich auf 13 erhöht (Vortag zwölf). Seit Beginn der Corona-Pandemie sind in Krefeld insgesamt 740 Fälle bestätigt worden, davon 668 gelten als genesen. 24 Personen sind leider verstorben. Im Krefelder Diagnose-Zentrum sind inzwischen 11.109 Erstabstriche genommen worden, 92 Ergebnisse stehen noch aus. Die Zahl der Quarantänen beträgt 2.433.

Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) hat am Dienstag keine Verstöße gegen Bestimmungen der Corona-Schutzverordnung festgestellt.

Weltmarktführer Air Liquide baut Standort im Rheinhafen aus

Das Unternehmen Air Liquide ist ein Weltmarktführer bei Gasen, Technologien und Services für Industrie und Gesundheit.

Im Krefelder Hafen betreibt die Firma ein Spezialgasewerk, in Oberhausen ein Füllwerk für technische und medizinische Gase. Air Liquide plant, beide Standorte nun in Krefeld zusammenzuführen. „Das Millionen-Investment von Air Liquide ist ein gutes Signal für den Industriestandort Krefeld und unseren Hafen. Es bestätigt: Krefeld bietet für industrielle Ansiedlungen und Erweiterungen attraktive Standortbedingungen", sagt Oberbürgermeister Frank Meyer.

Read more...

Rhein eignet sich nicht als Badegewässer

Bei den derzeit hohen Außentemperaturen zieht es viele Menschen ins kühle Nass.

Den Rhein sollte man sich jedoch nicht für eine Abkühlung aussuchen. Er ist eine Bundeswasserstraße mit erheblichem Schifffahrtsaufkommen und kein ausgewiesenes Badegewässer. Selbst für gute Schwimmer besteht beim Baden im Rhein unter anderem durch die Sogwirkung der Schiffe Lebensgefahr. Das Baden im Rhein oder in anderen Naturgewässern erfolgt auf eigene Gefahr.

Read more...

Page 7 of 345

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]
Go to top