Go-Krefeld - Aktuell

Kulturzentrum Fabrik Heeder besteht seit 30 Jahren

Das Kulturzentrum Fabrik Heeder an der Virchowstraße in Krefeld ist längst ein bekannter Ort in der Kultur- und Tanzszene und konnte jetzt sein 30-jähriges Bestehen feiern.

Oberbürgermeister Frank Meyer hob in seiner Festrede die Bedeutung des Standortes hervor: „Die Fabrik Heeder ist ein Zentrum für den Stadtteil und ein Anlaufpunkt für unsere Bürgerinnen und Bürger mit dem Bürgerbüro im alten Gebäudeteil und der Sozial-, Jugend- und Bildungsagentur im Neubau aus dem Jahr 2006. Vor allem ist sie heute auch ein Knotenpunkt eines weit über die Grenzen der Stadt hinaus reichenden künstlerischen Netzwerks und damit für Krefeld nicht mehr und nicht weniger als ein Tor zur Welt".

Read more...

Trainingsauftakt der Pinguine

Die Saison 2019/20 hat begonnen. Gestern starteten 13 Spieler der Pinguine ins Sommertraining.

Laute Musik döhnt aus den Boxen, es riecht nach Blut, Schweiß und Tränen: Die Krefeld Pinguine sind am Montag in die Spielzeit 2019/20 gestartet. Unter der fachkundigen Anleitung von Jörg Bednarzyk und Darko Safner absolvierten die Profis anderthalb Stunden Krafttraining beim neuen Partner Factory Krefeld an der Oberdießemer Straße. Niklas Postel und Laurin Braun fehlten bei den Übungen noch – sie werden nach ihren Urlauben zum Team stoßen. Die auswärtigen Spieler haben einen Trainingsplan gesendet bekommen, an den sie sich über die Sommermonate halten. Ebenfalls mit von der Partie war Arturs Kruminsch. Der 30-Jährige hat seine Reha gut überstanden und freut sich nun auf die Saisonvorbereitung.

Anmeldung zur Ideenwerkstatt am 18. Mai läuft

Sichere Straßen, schnelle Wege, umweltfreundlicher Verkehr: Die Erarbeitung des Mobilitätskonzepts für die Stadt Krefeld geht in die nächste Runde.

Gemeinsam mit Interessierten sollen die bisherigen Ergebnisse der verkehrliche Entwicklung Krefelds in einer Ideenwerkstatt beurteilt und weiterentwickelt werden. Sie findet am Samstag, 18. Mai, von 10 bis 16 Uhr in der Aula des Hannah-Arendt-Gymnasiums, Lindenstraße 42, statt. Anmeldeschluss ist Montag, 13. Mai. Die Plätze sind begrenzt, eine Anmeldung auf www.krefeld.de ist erforderlich. Bei der Anmeldung müssen einige Fragen beantwortet werden. Die Angaben werden nicht veröffentlicht und nach der Veranstaltung gelöscht. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Fragen zur Anmeldung oder zur Veranstaltung können an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. gestellt werden.

Gut besuchter 28. Krefelder Pottbäckermarkt

Mit der Verleihung des Niederrheinischen Keramikpreises im Rahmen des jährlich stattfindenden Pottbäckermarktes unterstützt die Stadt Krefeld seit nunmehr 20 Jahren die Entwicklung im Bereich des keramischen Designs.

In diesem Jahr geht der mit 1000 Euro dotierte Preis nach Brüggen. Diplom-Keramikdesignerin Angelika Jansen nahm am Sonntag überrascht und erfreut die Auszeichnung entgegen. Bürgermeisterin Karin Meincke überreichte ihr den Preis mit einer Glasstele und einer Urkunde. Die Jurymitglieder waren Diplom-Designer Knut Michalk von der Hochschule Niederrhein sowie Keramikdesigner und Preisträger 2015 Frank Schillo.

Read more...

Festival Tanz NRW: Auftakt mit Reut Shemesh in Krefeld

Das landesweite biennale Festival „Tanz NRW" zeigt bis 19. Mai in neun Städten eine Auswahl aktueller Tanzproduktionen von Kompanien aus Nordrhein-Westfalen.

Seit der Gründung des Festivals beteiligt sich auch das Kulturbüro der Stadt Krefeld mit dem Spielort Heeder an der Veranstaltung. Neben den internationalen Fachbesuchern soll durch das Festival die nordrhein-westfälische Tanzlandschaft einem breiten Publikum präsentiert werden. Das Festival „Tanz NRW" lädt alle zwei Jahre Tanzschaffende aus NRW ein, um ihre aktuellen Arbeiten zu präsentieren und zu diskutieren. Das Festival „Tanz NRW" wird in Krefeld am Sonntag, 12. Mai, um 17 Uhr mit einer Einstimmung in Form einer Lockerungsübung für das Publikum eröffnet. Anschließend zeigt Reut Shemesh um 18 Uhr ihre Choreographie „Atara - For you, who has not yet found the one" in der Fabrik Heeder.Ausgangspunkt der Produktion „Atara" sind zwei Weltanschauungen - geprägt durch unterschiedliche Überlieferungen, Erfahrungen und Empfindungen.

Read more...

Spielzeit 19/20 im Theater Krefeld Mönchengladbach

„Glücksgriff", so hat das Theater Krefeld Mönchengladbach seine kommende Spielzeit 2019/2020 betitelt.

Angesichts der zahlreichen Premieren am Krefelder Haus mit der Oper „Rigoletto" und dem Schauspielstück „Die Dreigoschenoper" und der Ballettinszenierung „Farben der Welt" ist das sicherlich ein treffender Titel für das 70. Ehejahr des Gemeinschaftstheaters am Niederrhein. Generalintendant Michael Grosse stellte mit dem Operndirektor Andreas Wendholz, Ballettchef Robert North und Schauspieldirektor Matthias Gehrt sowie weiteren Mitarbeitern das Spielzeitheft und die neuen Inszenierungen vor.

Read more...

Volkshochschul-Vortrag zu Projekt MIK – Krefeld und das Bauhaus

Über Krefeld und das Bauhaus spricht die Kunsthistorikerin und Vorsitzende des Vereins „Projekt MIK" (Mies van der Rohe in Krefeld) Christiane Lange, am Montag, 6. Mai, um 19 Uhr in der Volkshochschule.

Das Projekt Mies van der Rohe in Krefeld ist ein Zusammenschluss von engagierten Krefeldern und Fachleuten. Seit 2010 widmet er sich mit Forschungsprojekten, Ausstellungen, Publikationen und Filmen der gestalterischen Avantgarde des frühen zwanzigsten Jahrhunderts. Im Mittelpunkt standen bislang der Architekt Ludwig Mies van der Rohe und dessen Verbindungen ins Rheinland, zur rheinischen Samt- und Seidenindustrie und ihren Protagonisten, Institutionen und Verbänden. Das aktuelle Projekt des Vereins, map 2019, erweitert den Blickwinkel: Im Fokus des Interesses stehen jetzt die vielfältigen Verbindungen des legendären Bauhauses nach Krefeld.

Read more...

Fußgängerzone zwischen Neumarkt und Rheinstraße neu gestaltet

Im „neuen Look" erscheint die Hochstraße zwischen Neumarkt und Rheinstraße: Auf dem 300 Meter langen Stück ist die Fußgängerzone komplett neu gestaltet worden, nachdem die NGN Netzgesellschaft Niederrhein dort im Untergrund die Versorgungsleitungen erneuert hatte.

Dabei wurden unter anderem knapp 1130 Quadratmeter Natursteinpflaster eingebaut, 20 Tonnen Fugenmaterial verwendet, 300 Meter Granitstein verlegt und eine wasserdurchlässige Asphaltschicht von 1500 Quadratmetern geschaffen. Der zweite Bauabschnitt und damit die gesamte Maßnahme konnte jetzt fertiggestellt werden. „Dieses Stück Fußgängerzone sieht prima aus und macht auch insgesamt unsere City wieder ein Stück attraktiver", machte Oberbürgermeister Frank Meyer bei der Vorstellung der Neugestaltung deutlich.

Read more...

Page 8 of 1270

Termine Kultur

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top