Eine Autofahrerin und zwei Radfahrende bei Verkehrsunfällen schwer verletzt

Polizei registriert am Mittwoch (12. Mai 2021) mehrere Verkehrsunfälle.

Inrath-Kliedbruch: Gegen 6:30 Uhr war die 22-jährige Opel-Fahrerin auf der Hülser Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Im Kreuzungsbereich stieß sie mit dem 19-jährigen VW-Fahrer zusammen, der auf der Hülser Straße in entgegengesetzter Richtung unterwegs war und nach links auf den Birkschenweg abbog. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die 22-Jährige eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehr entfernten die Fahrertür und befreiten die Frau aus ihrem Fahrzeug.

Sie kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Ihr Auto wurde abgeschleppt. Der 19-Jährige wurde augenscheinlich nicht verletzt, kam aber zur Kontrolle ebenfalls in ein Krankenhaus. Die Ursache für den Unfall wird derzeit ermittelt. Dießem-Lehmheide: Gegen 10 Uhr fuhren der 73-jährige Radfahrer und der 28-jährige Honda-Fahrer nebeneinander auf der Ritterstraße in Richtung Voltastraße. Kurz hinter der Oberdießemer Straße verließ der Radfahrer aus bislang ungeklärter Ursache den Radweg und geriet auf die Straße. Der Autofahrer konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern und lud den 73-Jährigen auf die Motorhaube. Von dort stürzte der Mann zu Boden und wurde dabei schwer verletzt. Er wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen. Laut Aussage der Ärzte besteht für den Radfahrer keine Lebensgefahr.

Inrath-Kliedbruch: Gegen 10:45 Uhr war der 86-jährige Opel-Fahrer von der Hülser Straße Richtung Innenstadt unterwegs. Als er nach links in die Straße An der Pauluskirche abbog, stieß er im Kreuzungsbereich mit der 70-jährigen Radfahrerin zusammen. Sie querte die Straße auf dem Radweg in Richtung Blumentalstraße. Durch den Zusammenstoß prallte die Frau auf die Motorhaube und stürzte anschließend zu Boden. Sie kam schwer verletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.