Mann will gestohlenes Fahrrad auf Anzeigenportal verkaufen: Festnahme - Polizei warnt vor Käufen im Internet

Ein 42-jähriger Deutscher wollte auf einer Verkaufsplattform im Internet ein hochwertiges Damenrad verkaufen, das er zwei Wochen zuvor gestohlen hatte.

Der Kaufinteressent wurde bei der Besichtigung des Rads misstrauisch und informierte die Polizei. Die Beamten nahmen den Anbieter fest und stellten das Fahrrad sicher. Der Mann stand noch unter Bewährung und kam in Untersuchungshaft. Die Polizei rät: Lassen Sie sich beim Kauf von Fahrrädern im Internet einen Kaufbeleg vorlegen. Notieren Sie die Personalien des Verkäufers. Sie können auch zusammen mit dem Verkäufer eine Polizeiwache aufsuchen und überprüfen lassen, ob nach dem Rad gefahndet wird