Einbrecher flüchteten - Fluchtfahrzeug sichergestellt - Hinweise und Zeugen gesucht

Im festgestellten BMW befanden sich drei Personen. Das Fahrzeug fuhr von der Marktstraße über den Nauenweg in Richtung Gladbacher Straße. Noch bevor weitere Streifenwagen herangeführt werden konnten, muss der Fahrer des BMW den Zivilwagen bemerkt haben. Im Bereich Gladbacher Straße / Oberschlesienstraße wurden Kreuzungen trotz Rotlicht überquert und verbotswidrige Wendemanöver durchgeführt. Der Fahrer des BMW versuchte über die Oberschlesienstraße stadtauswärts zu entkommen. Nach mehreren Überholvorgängen erreichten die Flüchtenden die Ortsgrenze Willich und setzten hier ihre Fahrt fort. Nach dem Kreisverkehr am Ortseingang bogen sie links in die Straße Hoxhöfe ab. Im Bereich einer scharfen Linkskurve fuhr der Fahrer des BMW geradeaus in ein Feld hinein. Das Fahrzeug blieb nach Erreichen eines Feldwegs liegen und die drei Insassen flüchteten zu Fuß. Der ländliche Bereich wurde großflächig umstellt. Hierzu waren Polizeibeamte aus Krefeld und Viersen im Einsatz. Die Suche nach den Männern, auch mit Unterstützung eines Hubschraubers der Polizei, führte nicht zur Ergreifung der Tatverdächtigen. Im BMW wurde Aufbruchswerkzeug und vermutliches Diebesgut aufgefunden. Bei den geflüchteten Männern handelt es sich vermutlich um Süd-/Osteuropäer, die dunkel gekleidet waren und kurz rasierte Haare hatten. Die Polizei fragt hierzu: Wer kann Angaben zu den zu Fuß geflüchteten Personen machen. Weiter werden Zeugen gesucht, denen der dunkelblaue BMW 3er, amtliches Kennzeichen HA-EZ 160, ebenfalls aufgefallen war. Hinweise werden erbeten an die Polizei in Krefeld, Tel.: 02151 / 634-0.