Volkshochschul-Vortrag zu Projekt MIK – Krefeld und das Bauhaus

Über Krefeld und das Bauhaus spricht die Kunsthistorikerin und Vorsitzende des Vereins „Projekt MIK" (Mies van der Rohe in Krefeld) Christiane Lange, am Montag, 6. Mai, um 19 Uhr in der Volkshochschule.

Das Projekt Mies van der Rohe in Krefeld ist ein Zusammenschluss von engagierten Krefeldern und Fachleuten. Seit 2010 widmet er sich mit Forschungsprojekten, Ausstellungen, Publikationen und Filmen der gestalterischen Avantgarde des frühen zwanzigsten Jahrhunderts. Im Mittelpunkt standen bislang der Architekt Ludwig Mies van der Rohe und dessen Verbindungen ins Rheinland, zur rheinischen Samt- und Seidenindustrie und ihren Protagonisten, Institutionen und Verbänden. Das aktuelle Projekt des Vereins, map 2019, erweitert den Blickwinkel: Im Fokus des Interesses stehen jetzt die vielfältigen Verbindungen des legendären Bauhauses nach Krefeld.

Im Rahmen von „Bauhaus 100", einer Initiative des Bundes, wird das kulturell-industrielle Netzwerk aus Vertretern der künstlerischen Avantgarde, Protagonisten der Seidenindustrie und verschiedenen Institutionen seit den 1920er-Jahren bis in die Nachkriegszeit rekonstruiert und sichtbar gemacht. Die Referentin stellt auch das aktuelle Ausstellungsprojekt des Vereins zum Bauhaus-Jubiläum vor, den eigens für diesen Zweck errichteten begehbaren Skulptur-Pavillon von Thomas Schütte. Der Eintritt zum Vortrag kostet sechs Euro an der Abendkasse

Termine Kultur

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top