Sport und Kultur treffen am Sonntag, 19. Mai, auf Burg Linn zusammen

Es wird ein großes „Umsonst und Draußen" und ein Leckerbissen für alle Sport- und Kulturinteressierten.

„Crossover" lockt am kommenden Sonntag, 19. Mai, zum zweiten Mal auf das Gelände rund um die Linner Burg. Los geht es um 10 Uhr mit dem Start des 50 Kilometer-Laufs und der gleichzeitigen offiziellen Eröffnung durch Bürgermeisterin Gisela Klaer. Egal, wohin das Auge dann schweift, es wird getanzt, gesprungen, gerannt und gestaunt. „Uns ist es gelungen, noch mehr Vereine und Institute mit ins Boot zu holen.

Es gibt auf den Bühnen ein buntes Programm und an allen Ecken allerhand Angebote", sagt Jennifer Morscheiser. Die Chefin des Museums Burg Linn hat mit Jens Sattler vom Stadtsportbund wieder mächtig gewerkelt und rund 40 verschiedene Attraktionen auf die Beine gestellt, die, bis auf die Imbissstände, alle kostenlos sind. Eine Familienrallye verbindet vieles miteinander.Es gibt Kinderspiele aus Afrika und dem alten Rom, einen Fußballcontainer, einen geheimnisvollen „Tower of power" sowie Bastel- und Lightpainting-Angebote und Kurz-Führungen. Die historische Feuerwehr präsentiert sich und Models zeigen ausgefallene Mode. Im Lager auf der Vogelwiese erwarten über hundert Römer und Angehörige der Streitkräfte ihren Praefectus, um ihn zu ehren. Der Linner Sportverein bittet um 12 Uhr zum Bambini-Turnier auf den kleinen Lindenberg und die Ravens direkt daneben zum Football-Schnuppern, während es beim TuS Gellep-Stratum auf die Judomatte geht.

Daddeln auf der Burg

Wer es beim Sport lieber elektronisch mag, kommt auf der Burg voll auf seine Kosten. Hier startet um 12.30 Uhr ein FIFA 2019-Turnier. Ganz bewusst sind auch Eltern eingeladen, um zu testen, was und wie ihre Kinder spielen. Die Weltenweber laden zu einer historischen Reise, Triclap bietet ein neues Rollenspiel und in der Burgküche huschen kleine, mit künstlicher Intelligenz ausgestattete, Monster umher. Neben all der Daddelei zeigen die Parkoursportler der Gruppe Cerow ihr Können, der SC Bayer testet die Fitness und auf dem Wehrgang der Burg gibt es Bogenschießen mit den Linner Rittern. In der neuen Gedenkstätte in der ehemaligen Ehrenhalle geht es um das Thema Zivilcourage. Währenddessen drehen die Läufer ihre Runden über jeweils fünf Kilometer: Die Ultraläufer haben davon zehn vor sich, fünf sind es für die 25-Kilometer-Läufer, die um 11 Uhr im Burgfräulein-Lauf starten werden. Um 12 Uhr startet der Volkslauf über fünf Kilometer und um 14 Uhr der Ritterlauf über zehn Kilometer. Die Online-Anmeldung ist zwar geschlossen, am Sonntag sind bis eine halbe Stunde vorher aber noch Nachmeldungen möglich.

Bunter Mix auf den Bühnen

Auf den Bühnen gibt es allerhand Interviews, aber natürlich auch Musik. Erwartet werden Jannik Westerlich, Saxophonisten, Klarinetten- und Gitarren-Spieler der Musikschule, das Mondo-Mash-Up-Soundsystem, die Jazzswing-Collegeband feat. Reiner Witzel, Rhythm of Culture, die Königswinterer Kellerkinder und das Kresch-Theater mit dem Stück „Don Quichotte". Schon am Vorabend wird es bei der Crossover-Party mit Limu Media und Oedingsche Jonges musikalisch. Der Eintritt kostet zwölf Euro, staunen über die illuminierte Burg inklusive.

Helfer packen an

Freuen können sich die Organisatoren wieder über viele helfenden Hände, darunter auch rund 50 Schüler vom Berufskolleg Vera Beckers. „Sie kommen aus dem Bereich Sport und Gesundheit und können so in das Themenfeld Eventmanagement schnuppern", sagt Anne Poleska-Urban, die die Gruppe als Lehrerin begleiten wird.

Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken

Termine Kultur

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top