Landesregierung lädt Bürger zu Dialog-Forum ein

Die nordrhein-westfälische Landesregierung lädt alle Bürger ein, an einem besonderen und moderierten Dialogverfahren zur zukünftigen Zusammenarbeit mit Belgien, Niederlande und Luxemburg teilzunehmen.

„NRW.Dialog.Benelux" wird als Teil des Programms Open.NRW erstmals durchgeführt und findet am Samstag, 14. September, in der Fabrik Heeder statt. Jeder kann sich einbringen, es gibt weder Themenbeschränkungen noch wird Vorwissen erwartet. Anmeldungen werden bis zum 10. September unter Angabe von Name, Emailadresse und Wohnort unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. angenommen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist inklusive Mittagsimbiss kostenfrei. Oberbürgermeister Frank Meyer eröffnet die Veranstaltung um 10 Uhr. Im Anschluss hält der Bundestagsabgeordnete Otto Fricke ein Impuls-Referat zum Thema. 2019 findet zum ersten Mal in der Landesgeschichte Nordrhein-Westfalens ein Beneluxjahr statt. „Belgien, die Niederlande und Luxemburg teilen sich mit Nordrhein-Westfalen einen gemeinsamen Lebens- und Wirtschaftsraum im Herzen Europas. Uns verbinden eine enge Freundschaft und gute Nachbarschaft, die sich in vielfältiger Zusammenarbeit auf politischer und bürgerschaftlicher Ebene zeigen. Über 130 Partnerschaften bestehen zwischen Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen und Benelux. Jeden Tag pendeln rund 200.000 Menschen über die Grenzen zur Arbeit in ein anderes Beneluxland oder von dort nach Deutschland. Unser Handelsvolumen mit dem Beneluxraum beläuft sich auf 90 Milliarden Euro pro Jahr", sagen Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, und Oberbürgermeister Frank Meyer, die zusammen zu der Veranstaltung einladen. „Wir wollen das Beneluxjahr nutzen, um unsere Nachbarschaft zu vertiefen. Deshalb möchten wir mit den Bürgern darüber ins Gespräch kommen: Was macht eine gute Nachbarschaft eigentlich aus? Wie kann die Partnerschaft mit den Beneluxländern ausgebaut werden? Ob Jugendbegegnung oder grenzüberschreitende Verkehrsverbindungen, Sprachenlernen oder Kulturaustausch, Wirtschaft oder Wissenschaft - kein Thema bleibt außen vor."

Das Programm:

10 Uhr Eröffnung und Grußwort von Oberbürgermeister Frank Meyer
10.15 Uhr Impulse zur Beneluxzusammenarbeit - Beispiele aus der Praxis (Otto Fricke MdB, stellvertrender Vorsitzender der Parlamentariergruppe Benelux, Haushaltspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Corinna Endlich, Leiterin des kulturhistorischen Zentrum kult - Westmünsterland, Kreis Borken, Burkhard Schnettler, Stiftungsratsvorsitzender und Gründer der Stiftung Museum der Belgischen Streitkräfte in Deutschland
10.45 Uhr Vorstellung des „Euregio Campus Limburg Niederrhein" durch Interreg-Projektleiter Prof. Rüdiger Hamm, Leiter des Niers-Institut der Hochschule Niederrhein
10.55 Uhr Einführung und Überblick durch die Moderatoren von IFOK GmbH
11.00 Uhr Arbeitsrunde I - Dialogstationen: Fakten, Erleben, Praxis
12.30 Uhr Mittagsimbiss
13.00 Uhr Arbeitsrunde II - Dialogstationen: Vision, Diskussion, Kreativ
14.30 Uhr Ergebnisvorstellung im Plenum
15.15 Uhr Ausklang bei „Kaffee & Kuchen"

Termine Kultur

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top