Erfolgreichster deutscher Fantasy-Autor kommt

In der Fantasy-Literaturreihe „Verwunschene Nacht ..." des Museums Burg Linn in Krefeld liest Wolfgang Hohlbein am Donnerstag, 7. November, um 19.30 Uhr in der Burgküche aus seinem Buch „Armageddon" vor.

Der 1953 in Weimar geborene Hohlbein ist der meistgelesene und erfolgreichste deutschsprachige Fantasy-Autor mit einer Gesamtauflage von 44 Millionen Büchern. Der Krefelder Fantasy-Autor Bernhard Hennen führt in den Abend ein und moderiert die Lesung.Der passionierte Motorradfan und Zinnfigurensammler Hohlbein lebt mit seiner Frau und Co-Autorin Heike, seinen Kindern und zahlreichen Hunden und Katzen am Niederrhein. Er wuchs in Meerbusch-Osterath auf. Bis 1982 arbeitete er als Industriekaufmann und Operator, nebenbei gelegentlich auch als Nachtwächter. In langen Nachtschichten am Neusser Hafen entstanden eine Vielzahl seiner frühen Stoffe.

Im Jahr 1982 machte er sich als Autor selbstständig und übersiedelte kurz darauf von Meerbusch nach Neuss. Mit „Märchenmond" gelang ihm und seiner Frau 1983 der Sprung auf die Bestsellerlisten, aus denen die Bücher von Wolfgang Hohlbein seitdem nicht mehr wegzudenken sind. Die in Nordrhein-Westfalen einzigartige Literaturreihe widmet sich ausschließlich dem Fantasy-Genre: Im Museum Burg Linn in Krefeld werden unter dem Titel „Verwunschene Nacht ..." in den kommenden Monaten die Stars der Szene sowie junge Autoren aus ihren neuesten Publikationen vorlesen. Der Eintritt kostet acht Euro, ermäßigt fünf Euro. Karten können reserviert werden unter Telefon 0 21 51 / 15 53 91 11 oder an der Abendkasse gekauft werden. Die nächste Lesung findet am Donnerstag, 12. Dezember, um 19.30 Uhr mit der Autorin Fabienne Siegmund statt.

Termine Kultur

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top