Aquarium bringt Ruhe, wenn Kinder verängstigt sind

„Das ist wie ein Wellenbrecher. Wir haben das hier dringend gebraucht, denn es bringt Ruhe und Ablenkung in den Wartebereich“: Prof. Dr. Tim Niehues, Leiter der Kinder- und Jugendmedizin im Helios Klinikum Krefeld, freut sich über eine große Spende für seinen Bereich: In der Wartezone der Aufnahme im Erdgeschoss steht jetzt ein großes Aquarium mit vielen kleinen farbigen Fischen und spannend mit Pflanzen, Wurzeln und Steinen gestaltet.

Das Aquarium wurde von der Aktion Teddybär, einem Projekt im Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld, gespendet. „Wir haben lange überlegt, ob das Aquarium sinnvoll in den Wartebereich integriert werden kann und wie wir es umsetzen. Ich freue mich, dass wir jetzt eine Lösung gefunden haben, die gut für die Kinder ist und sich im Klinikalltag umsetzen lässt“, meint Jens Schmitz, der Vorsitzende des Fördervereins.

Der Verein hat die Anschaffungskosten von rund 30 000 Euro finanziert. Das Aquarium gehört zu den bislang größten Projekten, die der Verein in der Kinder- und Jugendmedizin finanziert hat. „Die Aktion Teddybär besteht ja in diesem Jahr 30 Jahre, da haben wir das sozusagen als Geburtstagsgeschenk an die Klinik gegeben“, so Jens Schmitz. Wie gut das Aquarium bei den kleinen Patienten ankommt, ist schon nach wenigen Minuten zu sehen: Die Kids stehen fasziniert vor den Glasscheiben und beobachten die Bewegungen der Fische – kleine Welse, Azur-Cichlide, gelbe und orange Goldfische.

Termine Kultur

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top